Autor: Olyp1 Thema: Anlasser EJD 1,8 /12 R89  (Gelesen 543 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Olyp1

  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« am: 24.11.2018, 19:15:47 »
Hallo. Ich hab mir kürzlich einen 2L3 gekauft. Nun streikt leider plötzlich der Anlasser. Habe ihn ausgebaut und getestet. Magnetschalter zieht an, Ritzel springt vor, aber nichts dreht sich. Von Hand kann man das Ritzel drehen, also schon mal nichts fest gefressen Deckel hinten mal entfernt. Innen ziemlich heftig mit Fett und Öl alles versaut. Die Kohlen sehen alle noch recht brauchbar aus. Hat jemand eine Idee was es sein könnte? Gruß Michael
Stolzer Besitzer eines Scheunenfund MAN 2L3

Offline kobbi

  • *****
  • Beiträge: 1617
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #1 am: 24.11.2018, 21:11:35 »
                                             Hallo Michael
Der Magnttschalter schiebt ja nicht nur das Ritzel ein,
er soll danach ja auch den Strom schalten.
Das müßte man an zweiten großen Anschluß,an Magnetschalter prüfen können,Lampe.

Du hattest geschrieben, das der Anlasser verölt ist,
eben das die Kohlen den Strom eventuell nicht weiter leiten,
das Öl isoliert den Strom eventuel, oder die Federkraft reicht nicht/verklebt.
Den Kolecktor , Kohlen und Federn ,solltest du so und so reinigen!
Was aber gegen der Ölverschmutzung spricht,ist =
Der Motor besteht aus zwei Motorhälften /Krafthälften,
zwei Kohlen sind eine Motorhälfte,
fällt nur eine Kohle von vier aus, hat der Motor nur noch die halbe Leistung !
(wie bei einer fast lehren Batterie )
So müssen mindestens zwei passende, bis vier Kohlen ausgefallen sein  ???

Ich tippe auf den Magnetschalter , oder Anschlußkabel .

Die drei Bronzebuchsen Von Kolecktor,vorne ,vorne in Schild, hinten,
solltest du bei der Gelegenheit auch gleich mit auf Lagerlose plüfen.
Die Lose frist Leistung.

                     Gruß Jens

Offline Olyp1

  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #2 am: 25.11.2018, 13:20:46 »
Hier mal ein paar Bilder von dem Anlasser. Habe versucht, den magnetschalter vorne ab zuschrauben, er lässt sich aber nicht abziehen. Ich kenne leider nicht den genauen Aufbau von diesem Anlasser. Bin mir nicht sicher was ich wie abbauen ohne dass alles auseinander fällt und ich es nicht mehr zusammen bekomme
Stolzer Besitzer eines Scheunenfund MAN 2L3

Offline Andreas.K

  • *
  • Beiträge: 16
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #3 am: 25.11.2018, 16:46:18 »
Hallo,

Ja der Anlasser schaut nicht schön aus  :o
Wenn du auf eine Nummer sicher gehen willst schaust am besten wer in deiner Umgebung Anlasser Instand setzt.
Entweder ein Bosch Service oder verschidene Landmaschinen Werkstätte.
Es gibt noch eine variate aber ich kann dir keine Garantie geben ob der Anlasser danach funktioniert.

!!! Und zwar den Anlasser mit Bremsenreiniger reinigen und mit Druckluft ausblasen. Dann den Anlasser ne weile trocknen lassen und dann mit einer Batterie im ausgebauten zustand probieren. !!!


Gruß Andreas
MAN bringt dem Bauer neben Glück auch extra Power.

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5013
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #4 am: 25.11.2018, 17:48:09 »
Hallo Michael,

mir würde interessieren ob Du vorne am Kontaktstück tatsächlich gemessen hast?  Der untere Kontaktpunkt soll bei geschobenem Ritzel dann Strom zum Elektromotor durch lassen.  Wenn nicht liegt der Fehler im Kontaktstück und dafür gibt's keine Ersatzteile zu bekommen, ausser dem Magnetschalter komplett zu tauschen.  Die Kohle sind wohl auch nicht mehr die besten....

Gruss Magne

Offline MAN Boy

  • **
  • Beiträge: 87
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #5 am: 25.11.2018, 18:43:08 »
Hallo,
der Magnetschalter ist mit drei Schlitzschrauben angeschraubt,hinten sind die 8er Schrauben zu lösen und dann den Bürstenhalter abziehen. Den Einrückhebel kriegst Du raus,indem Du die Schraube in der Mitte löst.

Der Kollektor ist zu reinigen und die Kohlen zu erneuern,spart eine erneute Zerlegung des Anlassers.

Gruß  Heinz

Offline Olyp1

  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #6 am: 25.11.2018, 18:58:37 »
Hallo, Anlasser ist hinten geöffnet. Das sieht nach komplett sauber machen aus. Wunder dass der letztes mal überhaupt noch etwas gemacht hat
Stolzer Besitzer eines Scheunenfund MAN 2L3

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 323
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #7 am: 25.11.2018, 19:11:59 »
Hallo,

der sieht schlimm aus, aber das muss nichts heißen.
Der Anlasser ist soweit kein Hexenwerk, viele Fotos bzw. Dokumentieren beim zerlegen dann bekommt man ihn auch wieder zusammen.

Anlasser EJD 1,8 /12 R89  - 149.JPG

An die Wicklung würde ich kein Lösemittel (Bremsenreiniger , Nitro, etc) lassen, die 50-60 Jahre alte Isolation wird davon nicht besser.

Das der Magnetschalter nicht vollständig einrückt um den Stromkreis zu schließen kann mechanische oder elektrische Ursachen haben.

Wenn die Kontakte zuweit verbrannt bzw. verschlissen sind bleibt ein Luftspalt und der Anlasser ohne Strom.

Es kommt auch vor das sich die Vernietung des Kontaktes aufzulösen beginnt, die "Fremdkörper" verursachen dann Blockaden und verhindern das der Magnetschalter die Endlage erreicht.

Anlasser EJD 1,8 /12 R89  - 150.JPG

Auch zu bedenken gilt es: der Magnetschalter benötigt 15-20A zum einrücken, wenn dieser Strom nicht zum fließen kommt (durch Fehler im Stromkreis des Startknopfes) schafft er es nicht die Feder hinter dem Freilauf zusammenzudrücken >>> nicht erreichen der Endlage, kein Stromfluss.

Die Kappe ist zwar nicht ganz einfach abzunehmen aber es ist möglich dies ohne Ausbau der Statorbüchse zu machen.

Anlasser EJD 1,8 /12 R89  - 0365.JPG


Grüße

manni


laufende projekte:

MAN AS 440A
JW 220KL
JW 15K
Bucher Tr 800

Offline Olyp1

  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #8 am: 25.11.2018, 19:55:43 »
Danke für die Tips. Zu meiner Überraschung habe gerade mein altes Opel rekord P1  Werkstatt Handbuch gefunden. Da ist auf mehreren Seiten sehr ausführlich die Überholung eines sehr ähnlich aussehenden Anlassers schön beschrieben. Wusste nicht mehr dass ich das noch hatte
Stolzer Besitzer eines Scheunenfund MAN 2L3

Offline Olyp1

  • *
  • Beiträge: 26
    •  
Re: Anlasser EJD 1,8 /12 R89
« Antwort #9 am: 01.12.2018, 18:44:28 »
Hallo.
Der Anlasser ist gesäubert und  wieder zusammengebaut. Fehlerquelle war der Magnetschalter, die Kontakte sind nicht mehr die besten. Habe die Kontakte blank gemacht und umgedreht. Der Anlasser läuft wieder. Werde das Ding die Tage mal einbauen, ich habe mir aber inzwischen auch einen Ersatz Magnetschalter besorgt.
Gruss Michael
Stolzer Besitzer eines Scheunenfund MAN 2L3