Autor: Qwertz Thema: Leitungsverlegung am Heck (2L3)  (Gelesen 684 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Qwertz

  • Beiträge: 2
    •  
Leitungsverlegung am Heck (2L3)
« am: 07.04.2020, 12:30:40 »
Servus,

wir zerlegen momentan unseren 2L3 zum lackieren und erneuern. Da schon mal jemand vorher Blinker nachgerüstet hat, habe ich die porösen Leitung entfernt (waren Gummischlauchleitungen, denke nicht KFZ tauglich).
Bei unserem Schlepper gehen zwei Originalleitungen im Rohr hinter zu der Anhänger Steckdose welche rechts an der Hinterachse montiert war. Da ich die Blinker möglichst unauffällig verlegen möchte habe ich mir gedacht ich lege die Leitungen für Blinker links und rechts mit in das Rohr was zur Anhänger Steckdose geht. Dort muss ich jedoch auf die Steckdose und von dort aus mit je zwei Leitungen nach links und rechts in die Kotflügel.
Meine Idee wäre gewesen in der Steckdose hinten alles zu klemmen und dann mit Metallflexrohren links und rechts in die Kotflügel zu gehen

Wie habt ihr das gelöst oder habt ihr Tipps wie man das am besten macht?

Danke für die Hilfe

Offline don_quietsch

  • *
  • Beiträge: 43
    •  
Re: Leitungsverlegung am Heck (2L3)
« Antwort #1 am: 07.04.2020, 16:21:23 »
Hallo Qwertz,
willkommen im Forum.
Eigentlich hast Du das Problem, dass du 6 Leitungen zusammenfügen mußt.
1. Zuleitung von vorne
2. Anhängersteckdose
3. Rücklicht re
4. Positionsleuchte re
5. Rücklicht li
6. Positionsleuchte li
Das kriegst du nie in der Anhängersteckdose geklemmt.
Ich habe mir hinten unter dem rechten Achstrichter einen Blechwinkel geschraubt, darauf eine Aludose mit Hutschiene und darin Phoenix Quattro Push In Stecklemmen und darin verkabelt. Ist schon eng genug... Ist aber für die Fehlersuche und Instandhaltung durch die von oben zu bedienenden push in Klemmen mit Aderendhülsen sehr praktisch und beim späteren Trennen einfach zu handeln. Ausserdem kannst du einfach Brücken (rote Streifen) für mehr Klemmstellen bauen.
Das Wellrohr gibt es in verschiedenen Durchmessern und ist einfach zu verarbeiten.
Unter dem Tank habe ich es genauso gemacht, nur ohne eigen Dose...
Alles Material ist von Conrad.
Denk mal drüber nach.
Gruß
Helmut
MAN 4P1
MAN AS 440 A
in der Nordeifel

Offline Qwertz

  • Beiträge: 2
    •  
Re: Leitungsverlegung am Heck (2L3)
« Antwort #2 am: 07.04.2020, 22:44:48 »
Hi,

danke für die Antwort. Ja sieht echt super aus bei dir, ich habe wie gesagt nur 4 Leitungen nach hinten (2 Originale von den Sicherungen über die Anhänger Steckdose zu den Schluss- und Positionsleuchten), sprich es würde vielleicht funktionieren wenn ich eine Doppel-Aderendhülse und eine normale auf einen Kontakt in der Anhänger Steckdose klemme, bin mir aber nicht sicher wie gut das hält. Zudem hab ich mir jetzt mal ein flex. Edelstahl Rohr gekauft, was ich von der Steckdose nach rechts in den Kotflügel und nach links an der Hinterachse entlang zum linken Kotflügel verlege. Ich bin mir hier auch noch nicht ganz sicher wie gut das hält und ob nicht das Rohr verrutscht über die Zeit.