Autor: Corti Thema: 4p1 Getriebe  (Gelesen 435 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Corti

  • ***
  • Beiträge: 174
    •  
4p1 Getriebe
« am: 04.10.2019, 11:50:38 »
Hallo,

ich habe den MAN getrennt um Geräuschen die beim Treten des Kupplungspedales zu hören sind auf die Spur zu kommen. Ich dachte das Ausrücklager ist es, absolut spielfrei, ebenso das Pilotlager der Getriebeeingangswelle...es sind zwei Scheiben verbaut die in sich krumm sind, wie im Bild zu sehen, als wenn diese zu viel Druck bekommen von der Welle. Kann ich da eine Scheibe weglassen? Laut ET Bild sind aber auch 2x vorgesehen. Das Ausrücklager u. Pilotlager werde ich natürlich wechseln, aber so zusammenschrauben u. dabei nicht ein richtig schönen sichtbaren Fehler gefunden zu haben ist nicht schön...
Woher können die Geräusche sonst entstehen?

VG Corti

Offline Schmalspur-Tina

  • **
  • Beiträge: 85
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #1 am: 04.10.2019, 14:40:17 »
Hallo,

wenn nur beim treten der Kupplung Geräusche auftreten, dann kommen die Geräusche doch höchstwahrscheinlich auch von der Kupplung selbst.
Ist damit alles in Ordnung ? Stimmt die Einstellung beider Kupplungen ? In der Bedienungsanleitung findest Du die Einstellmaße  (Zapfwelle und Fahrkupplung)
Sind die Beläge noch in Ordnung ?
Oder ist eine Feder oder etwas anderes gebrochen ?
Bei uns war mal ein Hebeböckchen gebrochen !
Einen Riss im Blech hatten wir auch schon einmal !

Gruß Tina
« Letzte Änderung: 04.10.2019, 15:05:41 von Schmalspur-Tina »

Offline kobbi

  • *****
  • Beiträge: 1705
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #2 am: 04.10.2019, 17:43:37 »
                         Moin Cort
Habs jetzt erst grad gelesen  ???.

Zitat
es sind zwei Scheiben verbaut die in sich krumm sind, wie im Bild zu sehen, als wenn diese zu viel Druck bekommen von der Welle. Kann ich da eine Scheibe weglassen? Laut ET Bild sind aber auch 2x vorgesehen.

Habs nicht ganz verstanden, welche schrauben meinst du ?

                                           Gruß Jens

Offline Corti

  • ***
  • Beiträge: 174
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #3 am: 04.10.2019, 19:09:39 »
Ich meine die Scheiben. Die sieht man auch in der ET Zeichnung u. im Original neben dem Lager/Seegering

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 343
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #4 am: 04.10.2019, 21:44:01 »
Hallo,

ich kenne das Getriebe vom 4P1 zwar nicht aber für mich sieht das nach Tellerfeder (DIN 2093) aus.


schöne Grüße


manni

Offline Corti

  • ***
  • Beiträge: 174
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #5 am: 04.10.2019, 22:09:48 »
Hallo manni,

sind Tellerfedern also bewusst zum Vorspannen da? Dann wären die also von Haus aus so gebaut/krumm?

VG Corti

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2226
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #6 am: 05.10.2019, 10:24:51 »
Hallo Corti.
Wenn es Tellerfedern sind, ist die Form so gewollt!
Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 343
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #7 am: 05.10.2019, 10:26:08 »
Hallo Corti,


sind Tellerfedern also bewusst zum Vorspannen da?

Genau, man kann durch die Einbaulage einen "Federblock" bauen, hier im Wiki ist es auch ganz gut beschrieben. https://de.wikipedia.org/wiki/Feder_(Technik)#Tellerfedern

Sollten es wirklich Tellerfedern sein, (und nicht nur durchgedrückte Beilagscheiben) so lässt sich das recht leicht erkennen wenn versucht wird das Bauteil flachzudrücken, die Feder wird zurückgehen die ordinäre Beilagscheibe nicht.

schöne Grüße

manni

Offline Corti

  • ***
  • Beiträge: 174
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #8 am: 05.10.2019, 12:47:15 »
Hallo ihr zwei,

jetzt wo ich weiß das es solche Scheiben gibt sind diese auch klar als solche zu erkennen...
Danke euch. Werde dann natürlich beide wieder einsetzen.

VG

Offline kobbi

  • *****
  • Beiträge: 1705
    •  
Re: 4p1 Getriebe
« Antwort #9 am: 05.10.2019, 22:05:27 »
                                   Moin
Ja, richtig Tellerfedern !     (Schrauben,lesen müßte ich können  :-[ )
Die beiden Tellerfedern müssen in Lochbereich gegeneinander liegen,
so das das Lager außen gedrückt wird.
                                        Gruß Jens