Autor: MANfriend Thema: Kupplung C 40 A  (Gelesen 782 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MANfriend

  • *
  • Beiträge: 23
    •  
Kupplung C 40 A
« am: 01.05.2020, 13:52:35 »
Hallo,

ich habe bei meinem C 40 A den Motor vom Getriebe getrennt , da die Kupplung im Laufe der 5 Betriebsstunden seit der Restauration immer schlechter getrennt hat. Man hat bei getretener Kupplung richtig auf die Bremse steigen müssen, damit der MAN aufgehört hat zu schieben.

Zur Vorgeschichte: Als ich den Traktor vor 2 1/2 Jahren gekauft hatte stand in der Kupplung literweise der Diesel. Grund: Die Schaltklauen waren aneinander festgerostet und der Vorbesitzer hat versucht, diese wieder zu lösen, indem er das Schaltgetriebe bis obenhin mit Diesel aufgefüllt hat. Diese Diesel-Ölmischung ist dann zur Kupplung rübergesickert.

Nun also habe ich den Traktor getrennt. Die Kupplungsglocke innen relativ trocken (kein neues Motor- oder Getriebeöl), die Mitnehmerscheibe ist ziemlich fest an der Druckplatte geklebt. Das Ausrücklager läuft leicht rau.
Die Druckplatte schaut äußerlich unverletzt aus, alle Feder sind anscheinend noch komplett. Die Ausrückhebel haben alle die gleiche Höhe, bis auf einen, der ist 0,8 mm weniger weit von der Druckseite entfernt.

Ich würde jetzt nur die Mitnehmerscheibe tauschen, alles reinigen, den einen Ausrückhebel wieder so einstellen, dass er die gleiche Höhe hat wie die anderen. Vielleicht kann ich ein neues Ausrücklager auftreiben, dann würde ich auch dieses wechseln.

Meine Fragen an euch:
Was würdet Ihr in dieser Situation alles neu machen. Soll/Kann ich noch Dichtungen Richtung Motor oder Getriebe wechseln? Wo kauft Ihr Mitnehmerscheibe bzw. Ausrücklager?

Vielen Dank für eure Tipps
Andreas

Offline Tiggit

  • *
  • Beiträge: 12
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #1 am: 01.05.2020, 17:11:32 »
Hallo Andreas,

ich würde grundsätzlich alles erneuern, alleine schon wegen des Arbeitsaufwands. . ..
Druckplatte, Kupplungsbelag & das Ausrücklager - des Weiteren würde ich auch noch den Dichtring (Burgmann / oder Radialdichtring, wenn schon optimiert) am Motor und am Getriebe den Simmerring der Eingangswelle erneuern. . ..
Somit hat "MAN" Ruhe und erlebt keine unnötigen Überraschungen. . ..


Viele Grüße
Stefan

Offline Tom AS542A

  • ***
  • Beiträge: 108
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #2 am: 02.05.2020, 10:23:45 »
Genau, bestens alles erneuen, die Möglichkeit gibt es jetzt.
Ich habe gute Erfahrungen mit http://www.rbk-industrie.de/ für die Kupplungsteilen.
Met vriendelijke groet,
Mit freundlichen grüßen,
Best Regards,
Tom van Baars

Offline MANfriend

  • *
  • Beiträge: 23
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #3 am: 02.05.2020, 21:05:42 »
Hallo Stefan,

kann ich denn die Dichtringe Richtung Motor und Richtung Getriebe von der Kupplungsglocke her auswechseln, oder muss ich dazu das Getriebe öffnen oder die Ölwanne abbauen?

Viele Grüße
Andreas

Offline Tiggit

  • *
  • Beiträge: 12
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #4 am: 02.05.2020, 21:20:11 »
Hallo Andreas,

motorseitig geht das (Schwung demontieren - dahinter ist der "Träger" des Dichtrings) - getriebeseitig müsste das, wenn ich den Eintrag von "Tom AS542A" ansehe, auch gehen. . ..

Viele Grüße
Stefan 

Offline MANfriend

  • *
  • Beiträge: 23
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #5 am: 03.05.2020, 18:59:04 »
Hallo Stefan und alle,

ich habe jetzt den Schwung demontiert und dort den Dichtring gefunden. Gibt es diese Dichtringe noch oder kennt jemand eine Quelle für Umbau auf Wellendichtring?

Vielen Dank für euere Tipps!

Grüße
Andreas

Offline Tom AS542A

  • ***
  • Beiträge: 108
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #6 am: 03.05.2020, 20:34:36 »
Ich habe eine Wedi 115x135x10 verwendet.
Ob das hier passt... mal Maßnahmen kontrollieren.
Met vriendelijke groet,
Mit freundlichen grüßen,
Best Regards,
Tom van Baars

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 376
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #7 am: 03.05.2020, 21:00:02 »
Hallo Andreas,

der Ring in der Dichtpackung ist aus (Blau) Asbest benannt nach dem Hersteller: Burgmannring.
Bei diversen Online Händlern werden immer wieder mal welche angeboten. 

Alternativ kann man in den Halter der Ringes einen Wellendichtring einstecken, bei mir war dieser Halter nicht mehr so gut, ich habe einen neuen Halter angefertigt und den Dichtring dort eingebaut.

Details und Bilder:

http://www.forum.man-traktor.de/restaurierungsberichte/as-440a/msg70600/#msg70600


grüße

manni

Offline MANfriend

  • *
  • Beiträge: 23
    •  
Re: Kupplung C 40 A
« Antwort #8 am: 15.05.2020, 20:56:18 »
Hallo,

ich möchte euch noch informieren, wie die Sache mit der Kupplung ausgegangen ist.

Den Burgmann-Ring habe ich durch einen Wellendichtring 135x115x10 ersetzt:.

Kupplung C 40 A - wellendichtring_kupplung.jpg

Die Kupplung (Druckplatte und Scheibe) habe ich durch Austauschteile von rbk-industrie ersetzt, die Altteile kann ich dorthin zurückschicken und bekomme dann das Altteilpfand zurück:

Kupplung C 40 A - druckplatte.jpg
Kupplung C 40 A - kupplungsscheibe.jpg

Nachdem nun alles wieder zusammengebaut ist, freue ich mich über super funktionierende Kupplung.

Vielen Dank für euere Unterstützung
Andreas