Autor: Alfons Thema: MAN AS 430 A  (Gelesen 2472 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
MAN AS 430 A
« am: 03.08.2020, 19:44:31 »
Hallo , Geräusche vom Getriebe
Besitze seit ein paar Wochen einen MAN AS 430 Av , bei dem das Getriebe laut ist . Getriebeausführung ZF A15v , am Getriebe hinten rechts die Buchstaben und Zahlen ZP 10 , 1.141.1 und am Getriebe hinten oben ist die Zahl 250 36 KR römisch 3 eingeschlagen . Schalten von den einzelne Gänge ist gut , Geräusche im 1-4 und R Gang , im 5 Gang ist wenig zu höhren . Der 3 Gang bleibt nicht drin . Man kann fahren , warum ist das Getriebe so laut , mfG Alfons

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #1 am: 04.08.2020, 20:20:46 »
Hallo , habe den Getriebedeckel abmontiert , habe warscheinlich den Fehler gefunden . Bei der Hauptwelle (Kegelritzel) hinten am Steg ist die Nutmutter (M50x1,5) defekt und das Sicherungsblech fehlt ganz . Der Vorbesitzer hat die Nutmutter an die Hauptwelle angeschweist , hat nicht gehalten . Jetzt kann man das Spiel zwischen der Hauptwelle und dem Tellerrad nicht mehr einstellen . Die Hauptwelle hat jetzt zuviel Spiel gegenüber dem Tellerrad , man kann die Hauptwelle 2-3 mm hin und herschieben ,  da soll das Getriebegeräusch herkommen . Aber wieso ist im grossen Gang fast nichts zu höhren .  MfG Alfons

Offline Tom AS542A

  • ***
  • Beiträge: 132
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #2 am: 05.08.2020, 15:55:47 »
Guten Nachrichten  :D
Super dass du das hier zuruck meldest Alfons!

Und jezt, alles reparieren?
Hinweis: ein paar Bilder sagen mehr als tausend Worte!
Met vriendelijke groet,
Mit freundlichen grüßen,
Best Regards,
Tom van Baars

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 353
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #3 am: 05.08.2020, 21:46:35 »
Hallo,
Das Zahnspiel muss überprüft, ggf. eingestellt werden. Wenn die Zähne allerdings schon eingelaufen sind (Kegel Tellerrad) werden sie weiter Geräusche machen .Vermutlich sind auch schon die Lager der Hauptwelle eingelaufen. Bis zum 4ten Gang wird das Drehmoment seitlich auf die Hauptwelle geleitet.Im 5ten gerade von der Kupplungswelle.
Nur  so 'ne Vermutung.
Gruß
Ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #4 am: 07.08.2020, 16:41:03 »
Hallo , das Spiel kann man nicht mehr einstellen , weil die Nutmutten oder das Gewinde von der Hauptwelle defekt ist . Das Kegelrad und das Tellerrad sehen noch gut aus . Kann ein gebrauchtes (guterhaltenes) Getriebe kaufen . Wie kann so was passieren , dass die Nutmutter los wird und das Sicherungsblech ganz fehlt . Was würde eine neue Hauptwelle und das Tellerrad kosten , gibt es gebrauchte Teile ? Passen die Teile vom normalen A 15 Getriebe auch ? MfG Alfons

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 353
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #5 am: 07.08.2020, 22:25:29 »
Hallo,
Teile vom A15 passen nicht.
Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Online NicNic

  • *****
  • Beiträge: 2085
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #6 am: 08.08.2020, 00:49:27 »
Moin
Je nach dem, wie zerschossen das Gewinde ist, würde ich eine Nummer kleiner drauf schneiden
und eine Mutter mit dem Original außen Maß, aber angepasstem innen Maß verwenden.
Sprich eine Mutter anfertigen.
Gruß Ulli

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #7 am: 09.08.2020, 09:52:49 »
Hallo,
hier ein Bild dazu...

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 430
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #8 am: 09.08.2020, 18:23:41 »
Hallo,

ich will nicht schwarzmalen aber das sieht nicht gut aus.


Der Vorbesitzer hat die Nutmutter an die Hauptwelle angeschweist, hat nicht gehalten

Mich würde wirklich mal interessieren was denken sich diese Leute bei solch einer Aktion?
In diversen Fachforen im Internet gibt es immer wieder Fotos von solchen Aktionen, das Ergebnis ist auch IMMER das gleiche: es hält eine Weile dann bricht die Schweißnaht und das verursacht einen weiteren Schaden.


Was würde eine neue Hauptwelle und das Tellerrad kosten

Beim Transporter meines Vaters sah der Spiralkegel so aus:

MAN AS 430 A - 134.JPG

Hier gab es trotz langer suche keine Ersatzteil mehr, es wurden einfach zuwenige gebaut.
Mein Vater hat da in den Saueren Apfel gebissen und hat die Teile anfertigen lassen, Kostenpunkt 3600€


Ich würde mich auf die Lauer legen es werden immer wieder mal A-15V geschlachtet, sie wurden auch in einige Fremdfabrikate eingebaut, ich habe für meinen 440er eine komplette Handbremse von einem Deutz mit Frostschaden geholt und dann adaptiert.


grüße

manni

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #9 am: 29.08.2020, 18:18:36 »
Hallo , habe das gesammte Getriebe getauscht , auser der Kupplungsklocke , Handbreme neu abgedichtet und neue Bremsbeläge , Nebenabtrieb neu abgedichtet , Fussbremse links neue Bremsbeläge und Wellendichtring gewechselt . Frage ? Bin dabei den Mähwerksantrieb neu abzudichten , habe hinten die Verschalung abmontiert und die Feder und die Rutschkupplung ausgebaut , wie bekomme ich die ganze Welle heraus , dass der vordere Wellendichtring gewechselt werden kann , will nicht den ganzen Antrieb abmontieren , mfG Alfons

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #10 am: 22.09.2020, 19:14:09 »
Hallo , habe den Mähwerksantrieb neu abgedichtet , scheint alles dicht zu sein . Frage , wie viel Getriebeöl muss im Schaltgetriebe , mit Mähantrieb, eingefüllt werden ? Der Messstab ist abgeschliffen , sollte die Länge des  gesamtes Stabes mit Mutter haben , mfG Alfons

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #11 am: 17.10.2020, 18:47:03 »
Hallo , Mähwerksantrieb undicht , habe 2 mal den Antrieb neu abgedichtet und vorne mit Dirko das Gewinde und die Unterlagscheibe abgedichtet , war dicht bei 4 Liter Öl , jetzt habe ich nochmals 4 Liter nachgefüllt und es läuft Öl heraus , weis jemand einen Rat .
Noch eine Frage ? Fussbremse einstellen , in welche Richtung muss ich die Zackenrädchen drehen damit die Bremsbeläge eingestellt werden können , mfG Alfons

Offline Schmalspur-Tina

  • ***
  • Beiträge: 154
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #12 am: 17.10.2020, 22:54:08 »
Hallo Alfons,

wir verstehen nicht das Dir überhaupt niemand antwortet ?
Wir selber haben an unserem 430er leider keinen Mähantrieb verbaut, aber wir können nur vermuten das der Wellendichtring auf der Welle eingelaufen ist und eine Rille hinterlassen hat, manchmal ist es sinnvoll einen Simmering in anderer Breite oder mit Doppellippe zu verwenden damit die Dichtlippe nicht wieder in der gleichen Rille läuft !
Es gibt auch Reperaturhülsen dafür, aber die haben wir noch Nie gebraucht !
Hier trotzdem mal eine Beschreibung der Reparaturhülsen:
Eingelaufene Wellen lassen sich mit Wellenschutzhülsen wieder in Stand setzten.
Diese werden von SPEEDY SLEEVE, England hergestellt und sind hier im Handel erhältlich.
Nicht ganz billig, 30 - 50 Euro.

Wir hoffen das Dir das hilft.
 
Gruß Tina und Jürgen

Offline Bastian

  • *****
  • Beiträge: 1281
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #13 am: 18.10.2020, 11:32:51 »
Hallo , Mähwerksantrieb undicht , habe 2 mal den Antrieb neu abgedichtet und vorne mit Dirko das Gewinde und die Unterlagscheibe abgedichtet , war dicht bei 4 Liter Öl , jetzt habe ich nochmals 4 Liter nachgefüllt und es läuft Öl heraus , weis jemand einen Rat .
Noch eine Frage ? Fussbremse einstellen , in welche Richtung muss ich die Zackenrädchen drehen damit die Bremsbeläge eingestellt werden können , mfG Alfons

Im Forum ist irgendwo ein Restaurationstopic von ein ZF a15 Getriebe vorhanden wo  die zusammenbau von die Bremsen inkl Zackenrädchen beschriieben wird , da habe ich geantwortet  das mann am aussenseite  mit  ein Viltstift   die drehrichtung mit Pfeilen  merken soll ,  einfach weil mann von aussenseite es nur raten kann ,  weis aus meinem Kopf hinterm Bild vom PC  nun die drehrichtung auch nicht.
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline RMW-Gerhard

  • *****
  • Beiträge: 768
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #14 am: 18.10.2020, 15:13:44 »
Hallo,

mit Hilfe der Suchfunktion kann Alfons hier einiges finden. Dies erfordert natürlich auch etwas Zeit zu investieren.



Rädchen nach oben fest
Rädchen nach unten lose

Gruß
Gerhard
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline Alfons

  • **
  • Beiträge: 96
    •  
Re: MAN AS 430 A
« Antwort #15 am: 19.10.2020, 07:53:33 »
Hallo , vielen Dank für die Antworten , mfG Alfons