Autor: Luci Thema: Düsenstock am "P" ausbauen  (Gelesen 687 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2272
    •  
Düsenstock am "P" ausbauen
« am: 31.01.2020, 19:42:11 »
Hallo Forum.
Ich hätte da mal eine Frage bezüglich des Düsenstock am "P" Modell.
Ich möchte gerne die Düsenstöcke ausbauen und kontrollieren lassen und jetzt stellt sich mir die Frage, ob das Kühlwasserrohr auch ab muss, oder baut man den "Rohranschluss mit Stabfilter" (Nr.13) auch ab und kann den ganzen Stock dann so rausdrehen?  :(

Würde mich über eine kurze Antwort freuen.
Danke und Gruß Alex


Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Marco

  • ***
  • Beiträge: 156
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #1 am: 31.01.2020, 20:40:21 »
Hi,
Ne, Dieselleitungen abbauen (druckleitung und den Rücklauf) und die „Mutter“ unten lösen. Wenn die locker ist, kannst du die Düsen einfach rausziehen.
Man Lernt NIE aus! egal wie alt man ist!!!!!!

Offline FrontMAN

  • ****
  • Beiträge: 389
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #2 am: 31.01.2020, 20:43:56 »
Hallo,
genau wie Marco schon schrieb. Einfach die Mutter ( SW 27 ) rausdrehen und schon kannst du den ganzen Düsenstock raus nehmen.
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2272
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #3 am: 31.01.2020, 20:44:44 »
Hallo Marco und Armin.
Ach so! ich dache der ganze Stock würde sich mit drehen! :-[
Dann ist die Sache ja viel einfacher!
Danke und Gruß Alex  ;)
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2272
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #4 am: 01.02.2020, 21:20:54 »
Hallo zusammen.
So, einen habe ich raus bekommen!
Düsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_4.jpgDüsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_5.jpg

Die anderen beiden sitzen bombenfest und werden zuerst mal mit Rostlöser eingeweicht!
Hoffe die kommen dann nächste Woche auch noch zum Vorschein!
Düsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_6.jpgDüsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_7.jpgDüsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_8.jpg
Was mir aufgefallen ist, ist das der Kupferring der unten abdichtet sich etwas seitlich weggedrückt hat!
Ist das schlimm? Wie kann man das vermeiden?
Und welche Dicke muss der neue Kupferring haben?
Düsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_12.jpgDüsenstock am "P" ausbauen - Düsenstock_11.jpg

Vielen Dank und Gruß
Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2272
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #5 am: 03.02.2020, 12:26:58 »
Kann mir wegen dem Kupferring jemand weiterhelfen?  :(

Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Online Bauer599

  • ***
  • Beiträge: 130
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #6 am: 03.02.2020, 16:07:21 »
Hallo,
Das ist nicht schlimm, Der Kupferring war nur ein bisschen zu groß.
Er hat sich ein wenig verschoben, so das er auf der einen Seite herausschaute. Die zusammengedrückte Fläche ist die Dichtfläche gewesen. Die hohe Seite schaute eben heraus.
Die Dicke kannst du ja noch nach messen an der Stelle wo er nicht zusammen gedrückt ist.
VG Johannes

Offline FrontMAN

  • ****
  • Beiträge: 389
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #7 am: 03.02.2020, 21:02:28 »
Hallo Alex,
die richtige Stärke der Kupferringe ist sehr wichtig. So darf die Einspritzdüse im Brennraum nicht hinein ragen. Ein genaues Maß bekommt man nur, wenn der Kopf runter ist. Dann kann man gut kontrollieren, ob die Düsenspitze plan mit dem Kopf ist. Sollte dann so in etwa aussehen.
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld

Offline Marco

  • ***
  • Beiträge: 156
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #8 am: 03.02.2020, 22:38:07 »
Was passiert wenn sie in den „Kolben“ schauen?
Man Lernt NIE aus! egal wie alt man ist!!!!!!

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2272
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #9 am: 05.02.2020, 09:48:14 »
Hallo zusammen.
Ich denke zu weit drin oder zu weit zurück sorgt in beiden Fällen für einen nicht optimalen Verbrennungsvorgang.
So weit hineinragen das der Kolben anstößt, werden si ja wohl nicht.  ;)

Die Lösung im demontierten Zustand ist sicherlich die beste Lösung, aber ich wollte ja nur die Düsen (Sprühbild)kontrollieren lassen und hab den Kopf nicht runter!  :(

Mal sehen ob noch ein Tipp bezüglich der Materialstärke kommt.
Gruß Alex.
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline fenner200

  • ***
  • Beiträge: 130
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #10 am: 05.02.2020, 10:13:15 »
http://www.forum.man-traktor.de/motor/rost-am-duesenstock/msg23076/?topicseen#msg23076

Hallo Alex,

vielleicht hilft der Beitrag auch. Ich habe auch in Erinnerung, dass es bei mir 2,5mm waren. Die 3mm kommen vielleicht von einem bearbeiteten Zylinderkopf.

Grüße Christian

Offline Rocco G.

  • ****
  • Beiträge: 261
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #11 am: 05.02.2020, 13:32:22 »
Hallo Alex.
Bei meinem 4R3 haben die Düsen sich mit den Kolben getroffen sind Spuren zu sehen. Die Kolben hab ich so  vom Vorbesitzer mitbekommen.
Gruß Rocco

Offline FrontMAN

  • ****
  • Beiträge: 389
    •  
Re: Düsenstock am "P" ausbauen
« Antwort #12 am: 05.02.2020, 20:51:27 »
Hallo,
ich musste für den Kopf vom 4R3 4,3 mm dicke Kupferringe anfertigen. Nur so konnte ich sicher gehen, dass sie nicht in den Brennraum hinein ragen und womöglich an den Kolben anschlagen. Ist für eine optimale Verbrennung sehr wichtig. Könnte im schlimmsten Fall sogar zum Motorschaden führen. Ich glaube, Beispiele sind hier im Forum schon behandelt worden.
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld