Autor: kevin s. Thema: Thermostat 9422 Motor im 4N2  (Gelesen 482 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kevin s.

  • ***
  • Beiträge: 178
    •  
Thermostat 9422 Motor im 4N2
« am: 29.10.2019, 20:33:03 »
Hallo

ich würde gerne mal ein neues Thermostat einbauen

wo bekomme ich so eins her?

das jetzt verbaute Thermostat ist von Wahler...
liebe Grüße

Kevin S.

Offline Luci

  • *****
  • Beiträge: 2235
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #1 am: 29.10.2019, 20:53:13 »
Hallo Kevin.
Der Bastian , hier im Forum hat doch auch Thermostate im Angebot.
Ist da nicht dabei?
Musst du mal bei den Kleinanzeigen - Ersatzteile nachschauen!
Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline Tom AS542A

  • *
  • Beiträge: 44
    •  
Met vriendelijke groet,
Mit freundlichen grüßen,
Best Regards,
Tom van Baars

Offline kevin s.

  • ***
  • Beiträge: 178
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #3 am: 08.11.2019, 16:06:26 »
hey

kann mir noch bitte jemand mit infos aushelfen

-anzugsdrehmoment bzw überdrehung oder zylinderkopfschrauben

und welcher frostschutz soll rein? roter? blauer?

danke und lg
liebe Grüße

Kevin S.

Offline fenner200

  • ***
  • Beiträge: 116
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #4 am: 09.11.2019, 08:36:33 »
Hallo Kevin,

Anzugsdrehmoment ist 140nm. Steiger dich damit gleichmäßig immer weiter bis 140 erreicht sind.

Ob roter oder blauer ist egal, gelber oder grüner geht auch. Achte nur drauf dass nicht jeder mit jedem mischbar ist, wobei damit beim Traktor auch nichts passieren kann.

Grüße Christian

Offline elmi

  • **
  • Beiträge: 60
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #5 am: 09.11.2019, 10:21:56 »
Hallo Kevin,

eigenverantwortlich entscheiden muss nur, wer - z.B. bei Oldtimern - keine Herstellerempfehlung auftreiben kann. Hilfreich ist, in Erfahrung zu bringen, welche Metalle im Kühlkreislauf miteinander verbunden sind und in welchem Mengenverhältnis sie zueinander stehen. Für Baujahre vor 1996 mit einem hohen Anteil an Grauguss, Stahl und Eisen, ist in der Regel ein "silikathaltiger" Zusatz  geeignet (z.B. VW G11 oder BASF G48/G05). Mittlere Baujahre (1996-2006) haben meist Gussblöcke mit Aluminiumköpfen, wofür sich eher der "silikatfreie "-Standard (VW G12+ oder BASF G30/G33/G34) empfiehlt. Für moderne Vollaluminium-Motoren (ab 2006) sollte eine Herstellerfreigabe vorliegen.

Bei den MAN-Motoren der 60er Jahre ist der Block aus Grauguss, die Leitungen teilweise aus Stahlrohr und der Kühler aus Messing,
demnach wie oben erwähnt zu einem silikathaltigen Frostschutz greifen!

Gruß
Elmar

Offline kevin s.

  • ***
  • Beiträge: 178
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #6 am: 09.11.2019, 10:55:44 »
hey

vielen dank für die hilfe

dann hoffe ich, dass die emma bis morgen abend wieder läuft

ich muss noch ca 6000qm pflügen... dann bin ich nurnoch durch die witterung gebremst
liebe Grüße

Kevin S.

Offline BulliBaer

  • *****
  • Beiträge: 1369
  • auch aus dem Odenwald
    • Rudis Homepage
    •  
Re: Thermostat 9422 Motor im 4N2
« Antwort #7 am: Gestern um 10:08 »
Hallo Kevin,

hast du ein Thermostat gefunden? Ich bin bei meiner Suche nach diesem noch nicht fündig geworden, die Dinger haben, soweit ich weiß, einen ziemlich niedrigen Öffnungsgrad (ich glaube 71 Grad Celsius, normal sind so um die 80 Grad).

Gruß .. Rudi ..
wenn Du auf die Schnauze fällst, so ist das nur ein Grund aufzustehen.

alte Gefährten in meinem Besitz:
MAN 2L4 - Bj. 1961
Dethleffs Beduin WoWa - Bj. 1961
Solo Motorhacke Typ 505 / 12 Bj. ???
neueres Gefährt: Ford Kuga Platinum Allrad 150 PS Bj. 2016