Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Links / Verschiedene Trakoren und Ersatzteile
« Letzter Beitrag von Hermann Karl am Heute um 13:39 »
Hallo,

Letzte Woche bin ich auf diese Website genannt trucksnl.com gestoßen. Anders als der Name vermuten lässt, verkaufen sie nicht nur Lastwagen, sondern auch alle Arten von landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Also habe ich herausgefunden, dass es auch eine Kategorie für MAN Traktoren gibt. Im Moment bieten sie nicht so viel, aber es könnte interessant sein, ein Auge auf diese Website zu werfen!

Ich hoffe, das ist nützlich für euch alle.

https://www.trucksnl.com/de/gebraucht-landmaschinen/all/man/

2
Links / Super schöne Bilder
« Letzter Beitrag von 18ender am Heute um 12:15 »
3
Verschiedenes / Sitzbank 4P
« Letzter Beitrag von M-verfahren am Heute um 10:34 »
Guten Morgen , da es ja hier auch einige Güldner Besitzer gibt , hätte ich mal eine Bitte , könnte jemand eine Aufnahme zeigen auf der der Fußbügel unter der Sitzbank zu sehen ist ? Es geht mir um die Befestigung und die Ausführung. Durch den Aufbau des Sturzbügels kann nämlich bei mir auf dem 4R3 niemand seine Füße in Fahrtrichtung stellen
4
Getriebe / Re: Differenzialsperre
« Letzter Beitrag von Franzjosef am Heute um 06:33 »
Hallo,

nachdem ich beim Getriebe 20/18 II in den vergangenen Jahren beide Achstrichter zum Abdichten ausgebaut und zerlegt hatte, denke ich nicht, dass man beim Zusammenbau viel falsch machen kann. Die einzige Möglichkeit (die mir einfällt), wäre, dass die Betätigung der Sperre (die Gleitsteine) nicht richtig in der Schaltmuffe montiert werden - das müsste man aber sofort merken, da dann keine Verbindung vom Hebel zur Schaltmuffe vorhanden ist und die Sperre gar nicht funktioniert.
Du kannst aber die Sperre auch im Stand testen, in dem du ein Rad anhebst und an diesem Rad drehst, während eine 2. Person die Sperre betätigt - dann siehst du sofort, ob die Sperre einrastet.
Sonst gibt es nicht viel zu sagen - entweder funktioniert die Sperre oder nicht. Wie Magne schon gesagt hat, kann vielleicht das Einrücken der Sperre durch Abnützung der einzelnen Teile mit der Zeit schwieriger werden, obwohl die Teile schon sehr massiv sind.
Dass die Betätigung durch Niederdrücken des Pedals und sofortiges Ausrücken der Sperre beim Loslassen des Pedals in manchen Situationen (zumindest aus meiner Sicht) nicht ganz optimal gelöst wurde, ist eine andere Sache. Wahrscheinlich wollte man eine Überlastung durch dauernde Betätigung oder Vergessen des Ausschaltens verhindern....

Viele Grüße
Franzjosef
5
Getriebe / Re: Differenzialsperre
« Letzter Beitrag von M-verfahren am Heute um 06:12 »
Moin , naja ….Sinn macht es natürlich nur bei einer Geschwindigkeit die der Trecker schafft , soll heißen , in der Ackergruppe ….in der Strassengruppe wird es im 3 oder 4 . Gang wohl kaum bis gar keine  reale Situation geben in der man die Sperre benötigt . nehmen wir Schlepper der heutigen Generation  ist es kein Problem auf nicht festen Böden auch bei hohen Geschwindigkeiten die Sperre einzuschalten die sich bei Lenkbewegungen dann automatisch wegschaltet . Aber wir schreiben hier doch wohl eher im langsameren Bereich ( Rücken von Holz , Pflügen, beladenen Anhänger vom Acker ziehen )
6
Getriebe / Re: Differenzialsperre
« Letzter Beitrag von Summsebiene ^-^ am Gestern um 22:52 »
Hallo Magne,
Ist es den überhaupt möglich beim 20/18 II  Getriebe etwas verdreht ein zu bauen ? Gruss Biene

Hallo M-verfahren,
Bis zu welcher Geschwindigkeit kann ich deiner Meinung nach den die differenzialsperre einschalten ohne das etwas schaden nimmt ? Gruss Biene
7
zu verkaufen / Frontlader zu verkaufen
« Letzter Beitrag von Andy 4S2 am Gestern um 19:08 »
Hallo,

ich habe einen Frontlader abzugeben. Stoll ALS3 mit Stoll Einfahrsystem, hydraulischer Gerätebetätigung und Euroschnellwechselrahmen für Hakenaufnahme.
Schaufel und Schlepper gehören natürlich nicht dazu.
9
Getriebe / Re: Differenzialsperre
« Letzter Beitrag von M-verfahren am Gestern um 09:51 »
Moin , ich misch mich mal ein . Als wir noch aktiv Landwirtschaft betrieben haben , war es eigentlich genau der wichtigste Moment , während der Fahrt , die Sperre zu betätigen , denn wenn du gemerkt hast , dass der Trecker kurz davor war festzufahren half nur der schnelle Griff ( MAN) / Tritt (MAN/ IHC ) um den Zug in Bewegung zu halten. Hätte man angehalten wäre das losfahren unmöglich , da er sich sofort festwühlen würde. IHC hat in den 70 ern damit geworben , dass es nun möglich sei während der Fahrt Allrad zuzuschalten , das war bis dahin nicht immer möglich. Aber die Sperre kannst Du bedenkenlos ( Acker) immer betätigen . Es sei denn du fährst eine Kurve, dann ist es kontra Produktiv :-)
10
Getriebe / Re: Differenzialsperre
« Letzter Beitrag von 18ender am Gestern um 09:22 »
Erlaubt mir meine entsetzte  Frage, kann / darf ich denn überhaupt WÄHREND der Fahrt die Differenzial Sperre betätigen???? Das muss doch zu einer Beschädigung führen!!!
Und wie will ich im FAHREN erkennen, dass dies notwendig ist?
Seiten: [1] 2 3 ... 10