• AS 440 A mit Bagger 5 9
Bewertung:  

Autor: Lef. Thema: AS 440 A mit Bagger  (Gelesen 360061 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
AS 440 A mit Bagger
« am: 09.07.2009, 23:08:23 »
Hallo zusammen, seit heute bin ich Besitzer eines AS 440 A mit angebautem Atlasbagger.

Der Trecker hat einiges an neuen Teilen, Reparaturen und Pflege/Lack nötig.

Ich hoffe, hier im Forum zur passenden Zeit die Tipps und Kniffe zu erfahren, die
ein Vorankommen beschleunigen.

Gruß
Jörg

AS 440 A mit Bagger - 100_0197.jpg

PS:  21.8.2010: Für die, die sich den Bericht erstmalig ansehen.
      Als ich auf Seite 37 angekommen bin, habe ich die bis dahin als Verknüpfung eingestellten Fotos versehentlich gelöscht.
      Es ist mir nicht gelungen alle Fotos neu einzustellen. Das habe ich mit Kommentaren wie "das Foto ist leider gelöscht"
      kenntlich gemacht.
« Letzte Änderung: 21.08.2010, 08:42:00 von Lef. »

Offline Chibo

  • **
  • Beiträge: 63
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #1 am: 10.07.2009, 15:33:13 »
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuem Gefährt.

Das sieht ja richtig cool aus. Ich würde den glaube ich erstmal so lassen und nur die TÜV-relevanten Arbeiten erledigen.

Viel Spaß damit.

Gruß,
Chibo.

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #2 am: 10.07.2009, 17:03:45 »
Hi Chibo, Dank für den Glückwunsch.
Nur die TÜV-relevanten Arbeiten? dann bin ich ja fast fertig.

bisherig bakannte  Mängelliste:
Elektrik muß neu
Bremsen gehen gar nicht, incl. Handbremse
Reifen,
Felgen..mal sehen
Lenkung ist ausgeschlagen
der 6.Gang springt raus
und der Bagger ölt bei Betrieb

Angesprungen ist der mittels Anschleppen auf 3mtr. und läuft perfekt.

Ich habe ca. 2Jahre veranschlagt, bis alles iO. ist.

Gruß
Jör

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #3 am: 10.07.2009, 17:51:03 »
Hallo Jörg,

ich finde dein Traktor und Baggerausrüstung als eine sehr prächtige Erscheinung.  Ist der Traktor eigentlich einen AS 440 A ?  Der Motor ist offenbar vom Typ 9614 M.  Kein Problem, nur ein kleines Detail für MAN-Interessenten.

Gruss MAN-fantast, Norwegen 
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #4 am: 10.07.2009, 19:13:47 »
Hallo MAN-fantast,
das ist ein AS 440 A, da hast du recht. Meines Wissens hat der einen 9614 z Motor.

Ist das irgendwo auf dem Motor erkennbar?

Gruß
Jörg

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #5 am: 10.07.2009, 20:37:15 »
Hallo Jörg,

AS 440 A ist original mit Motor D 9214 z ausgerüstet.  Dieser Motor hat der Stundenzähler direkt am Steuerräderdeckel gebaut (vorne Antriebsrad für E-Pumpe).  Der Deckel zum Stosstangenraum ist ausserdem beim 9214 Motor geteilt.  Sehe mal nach oben vom Motornummer an, dort kannst du den Motortyp feststellen (linke Seite).

Gruss MAN-fantast
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #6 am: 11.07.2009, 11:11:31 »
Guten Morgen MAN-fantast,
links habe ich nichts gefunden.

Rechts unter dem Deckel der Einspritzpumpe ist folgende Nummer: 157 A 38 Z
Ich vermute, das ist die Motornummer. Darüber muß sich der Motortyp doch auch bestimmen lassen.
Kannst du damit den Motortyp bestimmen?

Darüber habe ich keine Nummer gefunden.
Der Motor hat allerdings noch an vielen Stellen eine 3-5mm Deckschicht.

Gruß
Jörg

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #7 am: 11.07.2009, 12:09:22 »
Hallo Jörg,

die Nummer 157 A 38 Z ist die Teilenummer des Kurbelgehäuses und es ist bestimmt einen 9614 M Motor in deinem Traktor eingebaut.  Der Motor kann von A 32 (9614 M 1), C 40 (...M 2) oder B 45 (...M 3) stammen.  Die Motornummer ist in dem schräge Feld links am Motor (oberkante vom Federtragbock) eingeschlagen.  Nach oben vom Motornummer ist 9614 M 1,2 oder 3 eingeschlagen, aber du musst Dreck und Lack entfernen um es zu sehen.

Entschuldigen meine Einmischung, aber ich finde es sehr, sehr interessant!


Gruss MAN-Schrauber aus Norwegen
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Olli

  • ***
  • Beiträge: 135
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #8 am: 11.07.2009, 12:12:24 »
Hallo Jörg,

ist das Typenschild auf der Einspritzpumpe vorhanden und welcher Typ steht da drauf ?
Bosch- oder Deckel-Pumpe ?

Ist ein Spritzversteller verbaut ? => Erkennbar an dem großen "Knopf" links oberhalb von den Bremspedalen, den man
zum Starten des Motors eindrücken kann

Gruß

Olli

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #9 am: 11.07.2009, 12:57:38 »
Hallo Olli,

das System mit manueller Spritzversteller verliess MAN 1953 und man findet dies nur am Motorblöcke mit Teilenummer 81 A 38.  1954 kam der Motorblock 136 A 38 mit automatischer Spritzversteller.

Gruss MAN-fantast
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #10 am: 11.07.2009, 13:14:23 »
Hallo Olli, hallo MAN-fantast,

ich bitte um viel Einmischung, da ich bisher nur an meinem IHC-D439 gewerkelt habe.
Da habe ich das Werkstatthandbuch, das reicht. Ausserdem ist der in einem guten Zustand.

Ich bin kein begnadeter Schrauber, und komme auch nicht vom Fach. Also muß ich mir alles
anlesen, oder erfragen. Daher bin ich auch an allen Unterlagen interessiert, die mir weiterhelfen.
Wo kommt eigentlich Mototöl rein? oben links, oder unten rechts ins Kurbelgehäuse. Ich tippe auf unten rechts.

Es ist eine Bosch-ESP verbaut, und der Knopf zum Starten ist auch an der beschriebenen Stelle.
Der tuts leider nicht, ich habe die Batterie angeschlossen...nix. Ich muß mal durchmessen, ob überhaupt Spannung am Knopf anliegt.
Ich muß den so anlassen, da der Trecker mitten im Garten steht, mit abgelassenem Bagger.

Die Motor-Nummer werde ich wohl bald freigelegt haben, ich arbeite mich vor.

Vielen Dank schonmal fü eure Hilfe,

Gruß Jörg (der mit dem Bart)

AS 440 A mit Bagger - 100_0285.jpg


« Letzte Änderung: 21.01.2011, 19:53:16 von Lef. »

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #11 am: 11.07.2009, 15:20:17 »
er läuft, nachdem ich eine 100AH-Batterie eingebaut hatte, ging erstmal gar nichts.

Dann habe ich eine Startervorrichtung mit Lichtschalter gebastelt:

Sprang sofort an.

Mit dem Bagger habe ich so meine Probleme. Ich hab sowas noch nie bedient.
Alle Steuerhebel sind total ausgeleiert, durch die Erschütterungen legen die sich manchmal in ungeahnte Stellungen, und arbeiten.
Nach ersten Versuchen laß ich da lieber einen erfahrenen Freund ran, der hat mehr Übersicht, und kriegt das wohl auch besser hin.

Ich muß den Bagger noch einmal rchtig in Position bringen, um richtig zu "parken".

Ich hätte gern ein Video hier reingestellt, wie das geht krieg ich auf die Schnelle nicht raus.

Gruß
Jörg

Offline man leo

  • *****
  • Beiträge: 3284
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #12 am: 11.07.2009, 19:06:23 »
Hallo Jörg

wenn Du einen 9614 M? Motor hast ist das einfach an der Einspritzpumpe zu sehen am Einspritzpumpenschild steht 750=1500 U / 900=1800 U das sind G Motoren und 1000=2000 Umdrehung ist ein M Motor.Und die G Motoren haben zwei Ansauger für Luft und einen Froststopfen.Der M Motor hat vier Ansauger und drei Froststopfen.Hast Du vier Ansauger ist es einen B45 A hast Du zwei ist es ein G Motor und er ist kleiner also höchstens vierzig PS. Ich setze Dir ein Bild dazu wo das Schild an der Pumpe sitzt da siehst Du das bei
mir 1000 steht also zwei Tausend Umdrehungen ist es ein B 45 A.
Gruß
MAN Leo

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #13 am: 11.07.2009, 19:41:06 »
Hallo man leo, ich werde gleich morgn mal nachsehen.

Nachdem ich da "Parken" dann doch noch geschaft habe, steht der MAN jetzt schön verpackt im Garten.

Morgen gehts weiter.

Gruß
Jörg

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #14 am: 11.07.2009, 20:44:00 »
Hallo man leo,

Deine Beschreibung vom Angaben am Reglerschild ist ganz richtig, aber es gilt nur für E-Pumpen mit RSV-Regler.  Alle 1955 gebauten 9614 M haben RQV-Regler und hier kann man einfach die "MAN-Nr." anschauen.  MAN-Nr. 90 = 9614 M 1 = 32 PS, MAN-Nr. 91 = 9614 M 2 = 40 PS und MAN-Nr. 92 = 9614 M 3 = 45 PS.  Ein kleines Problem ist dieses ohne Spiegel zu lesen; die E-Pumpe ist ein wenig länger als die Pumpe mit RSV.

Gruss MAN-fantast
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline schattenburg

  • **
  • Beiträge: 75
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #15 am: 12.07.2009, 10:35:04 »
Sehr cooles Gerät! Wo kommt der her? Gibt es Typenschilder vom Kabinenhersteller?
Soll das draufbleiben? Fragen über Fragen! Wo ist dein Standort würde mir denn gerne mal anschauen!
Gruß aus dem hohen Norden Frank

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #16 am: 12.07.2009, 10:51:56 »
Guten Morgen schattenburg,
ich hab in deinem Profil gesehen, daß du aus Pinneberg kommst. Das ist nicht weit weg von mir.

Ich wohne in Nenndorf südl. HH (BAB 1, Abfahrt Dibbersen)

Woher die Kabine kommt kann ich nicht sagen. Die ist zusammen mit dem Bagger 1963 montiert worden.
Ein Typenschild habe ich noch nicht gefunden (auch nicht gesucht).

Ich habe schon vor diesen Trecker mit Kabine aus zu rüsten. Mit meinem IHC D439 habe ich ja schon ein Vollcabrio.
Ob diese draufbleibt, habe ich noch nicht entschieden, die Holzunterkonstruktion ist ziemlich marode.

Den MAN kannst du dir gerne mal ansehen, scick mir email-Adresse oder Tel. dann werde ich mich melden.

Gruß
Jörg

Offline schattenburg

  • **
  • Beiträge: 75
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #17 am: 12.07.2009, 11:03:55 »
Super würde mich freuen bin nächstes Wochenende sowieso
auf der anderen Seite (MAN Teile holen)!!!
Gruß aus dem hohen Norden Frank

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #18 am: 12.07.2009, 11:47:36 »
Hallo, in Sachen Motoridentifikation war ich aktiv. Die Nummer an der ESP-Seite ist ohne Spiegel wirklich nicht zu entziffern.
Ich hab mal 2 Bilder gemacht:

AS 440 A mit Bagger - 100_0299.jpg
AS 440 A mit Bagger - 100_0300.jpg

könnt ihr drauf mehr erkennen?
Ich habe nochmal mit dem Verkäufer telefoniert.
Da ist mal zum Vorderteil ein neues Hinterteil gekommen (oder andersrum, wie man will).

Das Typenschild besagt AS440 A, und ist am hinteren Teil. Somit ist es möglich, daß ein amderer Motortyp
angebaut wurde. Er sagte, daß der Motor 45PS hat. Also könnte das ein 9614 M 3 sein.

Gruß und schönen Sonntag noch
Jörg
« Letzte Änderung: 17.08.2010, 18:00:33 von Lef. »

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5064
    •  
Re: AS 440 A mit Bagger
« Antwort #19 am: 12.07.2009, 12:57:59 »
Hallo Jörg,

du kannst auch die Fahrgestellnummer am Typenschild überprüfen:  Am Bild 2, unter die Kabeln zum Bremslichtschalter ist ein schräges Feld zu sehen.  Hier ist die Fahrgestellnr. eingeschlagen.

Deine E-Pumpe hat RQV-Regler und der 9614 Motor stammt von früheren Baureihe.  Allerdings, dein Traktor hat nicht der originale Motor, aber es spielt keine Rolle;  MAN ist die Hauptsache !

Gruss aus Norwegen
MAN-fantast
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne