Autor: Wipf9 Thema: C40A Restaurierung  (Gelesen 14842 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
C40A Restaurierung
« am: 05.01.2016, 22:09:15 »
Hallo wie versprochen starte ich jetzt mal einen Restaurierungsbericht meines C40A.
Der MAN kam vor ca. zu uns auf den Hof. Man Vater (1. eigener Traktor MAN 4N2) hat ihn
günstig gekauft weil er nicht immer den Atlas-Lader an den 4N2 anbauen wollte.....
Der C40A war bei uns nie zugelassen und nur am Bagger. Da ich jetzt nur noch Feldbau im Nebenerwerb betreibe habe ich beschlossen dem MAN ein neuen Leben zu schenken.
Zustand Nov. 2015: Motor startet mit Startpilot, läuft aber gut, kein Öl od Wasserverbrauch, Rechter Achstrichter verliert ÖL, Bremse nur links, Handbremse schlecht, Federpacket Vorderachse gebrochen, Leistung OK, MAN stand immer unter Dach - Rost in grenzen.
1. Plan: Bremsen richten, Feder Tauschen, Flüssigkeiten wechseln, schleifen und neu lackieren......

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #1 am: 05.01.2016, 22:21:52 »
Hallo @Wipf,
der Bremskraftverlust und die ölleckage am Achstricher werden vermutlich in direktem
Zusammenhang stehen.
Bei meinem AS440A mit Bagger war das Lager zerstört, was wiederum den Dichtring zerlegt hat.
Der Ring, auf dem Der dichtring läuft, muß gegen den Lagerinnenring abgedichtet werden.
Der dafür notwendige Moosgummiring ist nicht mehr erhältlich.
Ich habe einen O-Ring mit Dichtmasse eingeklebt.

C40A Restaurierung - 102_0009.jpg

Das Öl ist in die Bremse gelaufen. Das lag auch daran, daß die Dränagebohrung im Abschlußdeckel
verstopft war.
Wenn Du die Seite neu abdichtest, mußt Du die Bohrung, die auf dem Bild nach vorne zeigt, frei machen.

C40A Restaurierung - 102_0068 (2).jpg

Gruß
Jörg


Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #2 am: 05.01.2016, 22:32:22 »
Danke ja das hab ich auch so gemacht.. Bei mir war der komplette untere Bremsbelag abgerissen... Das Öl lief aussen an der Felge runter und hat die Bremsen noch nicht erreicht.
Den Schlepper haben wir ca 35 Jahre - ging im 1. Bericht daneben.
Wir haben dann weiter fleissig weggebaut....

Offline hanseat

  • ****
  • Beiträge: 392
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #3 am: 05.01.2016, 22:32:57 »
MoinMoin Wipf......
Eine schöne Maschine hast du da....viel Spaß beim Herrichten!
Freue mich auf den Restaurierungsbericht....☺
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Volvo V70

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #4 am: 05.01.2016, 22:42:22 »
Danke Danke..
Das Projekt mutiert gerade.....
Die Kaltstartschwierigkeiten werden wohl 3 gebrochene obere Kolbenringe sein - werden momentan neu gemacht und auf 4mm vergrössert.
Die Laufbüchsen schauen noch gut aus - hab den Grat abgeschliffen und werde wen möglich mal den "Flex-Hohn" einsetzen.
Die Pleuel sind echt TOP - ohne Spiel und richtig Kupferfarben in der Schale.
Der Zylinderkopf schaut nach Reinigung auch gut aus - Ventile sind Benzindicht.



Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #5 am: 05.01.2016, 22:57:38 »
Neuer Plan: wir machen doch bischen mehr..... Demontage bis auf den Rumpf - dann einfacher zu schleifen und lackieren.
Reifen: Vorher 6,50-20 vorne und 10-28 hinten.
Jetzt: neue BKT 7,50-20 vorne und vorhandene gebraucht 11-28 hinten ; sollte vom Allrad dann passen.
Die 7.50er darf man auf die 5" Felgen montieren - hat mir BKT bestätigt!
Die BKT´s schauen aber dochziemlich schmal aus... siehe Bilder

schöneGrüsse ausOberfranken

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #6 am: 05.01.2016, 23:05:23 »
So und zum Schluss noch der aktuelle Stand,
MAN ist halb grundiert.
UND... ich habe keine Erklärung warum manche Bilder falsch liegen... bein mir sind Sie richtig rum!
Liegt das am iPhone?

Schönen Gruss

Offline Andy 4S2

  • *****
  • Beiträge: 1600
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #7 am: 06.01.2016, 07:29:41 »
Hallo Wipf,

ich habe auch das Problem das viele Bilder liegend angezeigt werden vom IPhone.
Die 7.50-20 wirken wirklich schmal, nur die Höhe zeigt mehr Unterschied zu vorher. Hatten die auch für den B45 verwendet.
Gruß Andy

Offline Hombre

  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #8 am: 06.01.2016, 10:20:48 »
Hallo,
ich habe auch die gleiche Größe von BKT auf meinem AS 542. Ich war echt entteuscht, als ich die gesehen habe. Auf den Bildern von BKT sehen die wesentlich breiter und besser aus. ISt wirklich irreführend, was die da in der Werbung machen.

Grüsse
Stephan

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #9 am: 06.01.2016, 15:08:09 »
Moin,
für mich, und sicher auch für andere, ist die Frage, wie die 7.5er-BKT im Verhältnis
zu den üblichen 6.5ern ausfallen.

Wenn sie ähnlich breit sind, wäre das für mich ok.
Könnt ihr BKT-Fahrer dazu etwas schreiben?

Gruß
Jörg

Offline Hombre

  • *
  • Beiträge: 14
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #10 am: 06.01.2016, 20:23:40 »
Hallo Jörg,
hier einmal die gleiche Reifengröße 7,50 von meinen Vorgängerreifen, waren mit der Zeit abgefahren, darum habe ich die BKT gekauft. Leider weiß ich den Hersteller nicht mehr.
Beim BKT sind die Stollen nicht so lang und nicht so weit zur Seitenflanke gezogen. Mit einem direkten Vergleich zur Größe 6,50 kann ich nicht dienen, sorry.

Grüsse
Stephan

Online Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5763
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #11 am: 06.01.2016, 21:46:00 »
Hallo Stephan,
danke für das Bild.
Interessant wäre es, wenn ein 7.5-BKT einem europäischen 6.5 gegenüber gestellt wird.
BKT soll etwas kleiner als die europäischen ausfallen.
Das könnte gerade richtig als 6.5-Ersatz herhalten.

Gruß
Jörg

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #12 am: 06.01.2016, 22:27:26 »
Hallo,
Ich habe die Lauffläche mal gemessen- Stollenaussenbreite 16-17cm .
Bei 7,5 * 2,54 sollte das aber bei fast 19 cm liegen....😡
Naja Vlt "weiten" sie sich ja noch😂
Aber ich denke das die Speedways auch nicht breiter sind....

Gruß Wipf

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #13 am: 17.01.2016, 22:14:16 »
So, gestern hab ich mal bisschen Farbe ins Spiel gebracht...

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #14 am: 19.01.2016, 12:53:22 »
So jetzt mal eine Frage: sind die hinteren Kotflügel meines C40A baugleich mit dem AS440 ? Getriebe hatten ja beide das A15V...
Die Fa. Dampol hat nämlich für den AS 440 welche im Programm und ich überlege ob ich meine ausbeulen/schweissen soll oder ob ich mir lieber gleich 2 Neue gönne....
Hat jemand Erfahrungen ob die gut sind?
Danke und schönen Tag aus Oberfranken....

Offline Andy 4S2

  • *****
  • Beiträge: 1600
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #15 am: 19.01.2016, 16:31:17 »
Hallo Wipf,

die kotflügel sind identisch und mit der Qualität sind zumindest wir ( mein Vater und ich) zufrieden. Es ist zwar nicht alles 100%, aber die Wölbung ist da, denn ohne sieht es sch.... aus.
Gruß Andy

Offline neo202

  • **
  • Beiträge: 69
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #16 am: 19.01.2016, 20:43:45 »
Hallo Wipf

Ich bin mit meinen auch sehr zufrieden. Wenn du willst kann ich dir ein Foto von meinen machen. Sind zwar noch roh, weil ich mitten in der Restauration stecke, aber ich hab sie gerade probehalber montiert.
Lg Michael

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #17 am: 19.01.2016, 22:00:15 »
Ja, Foto wäre super...
Welche Rückleuchten montierst Du denn dann? Ich bin heute mit dem LRA nen schritt weiter gekommen- Eigentumsnachweis Ok(hatte keine Papiere) jetzt Plane ich für März die 21er Abnahme..... Man muss Ziele haben!
liebe Grüsse Wilfried :-)

Offline neo202

  • **
  • Beiträge: 69
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #18 am: 20.01.2016, 20:09:19 »
Hallo Wilfried

Hier ein paar Bilder.
Lg Michael

Offline Wipf9

  • ***
  • Beiträge: 124
  • MAN ist was MAN fährt...
    •  
Re: C40A Restaurierung
« Antwort #19 am: 20.01.2016, 20:22:00 »
Super, gefällt mir. Ich glaube ich will auch neue....
Die Rücklichter sind auch klasse. Sind das TÜV-fähige 2-Kammer leuchten und wo gibt's die?

Danke und liebe Grüsse Wilfried :-)