Autor: MAN-Rhöni Thema: Instandsetzung und Restauration 4L1  (Gelesen 10948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MAN-Rhöni

  • ***
  • Beiträge: 125
    •  
Re: Instandsetzung und Restauration 4L1
« Antwort #140 am: 20.05.2020, 21:28:25 »
Hallo, MAN-ler!
Möchte euch wieder über ein paar Fortschritte informieren. Konnte heute das "Sahnehäubchen " des Schleppers nach einigen Wochen beim Lackierer abholen. Ich denke das Warten hat sich gelohnt. Schriftzüge und Umrandung wurden aufgebracht. Beim Schriftzug auf der Haube ist leider beim A das kleine Dreieck mitlackiert worden. Ich denke aber, dass ich mit einem kleinen Pinsel das wieder beheben kann. Ansonsten saubere Arbeit entsprechend meinen Vorstellungen. Schriftzug am Sitz und PS-Angabe habe ich als Aufkleber mitbekommen. Farbton sieht sehr ansprechend aus und kommt meiner Meinung dem Original recht nahe.
Anbei noch was fürs Auge :D :D

Einen schönen Männertag wünscht euch   Thomas
MAN-Grüße aus der Rhön

MAN   4L1
Deutz D 4807
Bautz 300 E

Offline FrontMAN

  • ****
  • Beiträge: 429
    •  
Re: Instandsetzung und Restauration 4L1
« Antwort #141 am: 20.05.2020, 22:08:57 »
Hallo Thomas,
wow, einfach klasse...
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld

Offline MAN-Rhöni

  • ***
  • Beiträge: 125
    •  
Re: Instandsetzung und Restauration 4L1
« Antwort #142 am: 20.05.2020, 22:37:22 »
Danke Armin,
ich gebe es an die Lackiererei weiter. Haben sich wirklich Mühe gegeben. Ein paar Kleinigkeiten findet man immer, aber es ist ja auch kein Luxuswagen - sondern ein Luxusschlepper  ;) Habe mich für diese Variante entschieden, auch wenn es andere Meinungen zum Restaurieren gibt. Zum Schluss muss es einem selbst gefallen und wie schon gesagt, viel arbeiten soll er ja nicht mehr.

Gruß  Thomas
MAN-Grüße aus der Rhön

MAN   4L1
Deutz D 4807
Bautz 300 E

Offline MAN-Rhöni

  • ***
  • Beiträge: 125
    •  
Re: Instandsetzung und Restauration 4L1
« Antwort #143 am: 23.05.2020, 19:52:19 »
Hallo MAN-Freunde,

nachdem wir mal 2 Tage pausiert haben, konnten mein Schlosserkumpel und ich wieder ein paar Kleinigkeiten erledigen.
Der Allradabtrieb wurde ausgebaut, um an den Simmerring zu kommen. Kegelräder nimmt er mir mit, um ein Lager und einen Dichtring zu wechseln. Rechter Achstrichter mit Differentialsperre abmontiert und gesäubert. Simmerringe ausgebaut und neue bestellt.
Die beiden Vorgelege bei meinem Schulkollegen fertig vormontiert und mitgebracht. Noch grundieren, dann sind sie einbaufertig.
Als nächstes will ich den Kraftheber abbauen und die Dichtungen wechseln. Dabei gleich das Differenzial und Getriebe inspizieren.
Also bis zu nächsten Runde!
Gruß  Thomas
MAN-Grüße aus der Rhön

MAN   4L1
Deutz D 4807
Bautz 300 E