Autor: NDS_MAN Thema: Vorstellung 4N2 aus Niedersachsen  (Gelesen 6002 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Andy 4S2

  • *****
  • Beiträge: 1575
    •  
Re: Vorstellung 4N2 aus Niedersachsen
« Antwort #20 am: 28.04.2016, 11:34:50 »
Hallo,

hier mal Fotos
Gruß Andy

Offline NDS_MAN

  • *
  • Beiträge: 39
    •  
Re: Vorstellung 4N2 aus Niedersachsen
« Antwort #21 am: 16.09.2016, 17:10:30 »
Hallo,

ich wollte mich auch mal wieder melden.

Nach längerer Ruhephase am Schlepper wird es jetzt wieder weiter gehen.
Der Schlepper wurde in dieser Zeit ausgiebig getestet und ausprobiert.

In zwischen Zeit hab ich meine Remiese erneuert. Hier sind noch Pflaster- Arbeiten notwendig, dann hat der 4N2 seinen trockenen Stellplatz und die Arbeiten können weiter gehen.
MfG aus dem schönen Niedersachsen.

Offline NDS_MAN

  • *
  • Beiträge: 39
    •  
Re: Vorstellung 4N2 aus Niedersachsen
« Antwort #22 am: 13.01.2018, 20:22:28 »
Hallo zusammen,

wie bereits geschrieben mache ich mich langsam aber sicher an die Überarbeitung meines 4N2.

Zur Zeit ist die Hydraulik an der Reihe. Hierbei möchte ich die Manschette vom Zylinder des Krafthebers (MAN Hydraulikblock) wechsel. Habe soweit alles abgebaut und nach der Zeichnung in der Ersatzteilliste sollte der Zylinder "nur" eingeschraubt sein.

Leider bekomme ich ihn nicht ohne weiteres los. Ich werde mir in der nächsten Woche ersteinmal ein Werkzeug bauen, ähnlich eines Schlüssels für einen Winkelschleifer. um in die zwei Löcher auf der Vorderseite zu fassen.

Vielleicht hat ja jemand noch einen weiteren Trick wie das Zylinderrohr noch zu lösen geht.
Bin für Vorschläge offen.

Anbei ein Bild vom Kraftheber.

Schönen Sonntag noch.
MfG aus dem schönen Niedersachsen.

Offline NDS_MAN

  • *
  • Beiträge: 39
    •  
Re: Vorstellung 4N2 aus Niedersachsen
« Antwort #23 am: 17.01.2018, 16:21:30 »
Hallo ,

ich bin mit meiner Zylinder Demontage weitergekommen und die Manschette ist gewechselt. In dem Zylinder sind so gut wie keine Riefen.
Die alte Manschette machte allerdings nicht den Eindruck, das sie der Grund für die schwache Hubleistung des Krafthebers ist.

Ich werde die Tage noch mal weiter Forschen.

Zu dem Filter habe ich noch einmal eine Frage, vielleicht kann die ja eine Besitzer eines MAN Krafthebers beantworten.
Bei meinem B18A (mit Bosch KH) ist unter dem Filter noch ein Blech/Becher verbaut ( wenn ich mich richtig erinnere). Dieser umfasst den Filter fast vollständig.
Bei dem ausbauen des Filters beim 4N2 mit MAN- Kraftheber ist hier nur eine Art Führung im Filter eingebaut ( siehe Bild Nr.2 ).
Mich interessiert, ob dieses so original ist, oder ob irgendwann mal das Blech weggelassen oder vergessen wurde beim Einbau.
In der ETL ist auf dem Bild solch ein Blech vorhanden. Denke aber, das dieses nicht unbedingt so stimmen muss.

Gruß aus dem sehr "nass kaltem" Niedersachsen.
MfG aus dem schönen Niedersachsen.