Autor: hanseat Thema: Anlasser AS718 /Bosch EJD  (Gelesen 1131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hanseat

  • ****
  • Beiträge: 403
    •  
Anlasser AS718 /Bosch EJD
« am: 08.11.2020, 22:08:10 »
Moin zusammen!
Ich habe ein Starterproblem.Nachdem der Starter keinen Mucks mehr gemacht hat...wurde er mit Hilfe von Jörg wiederbelebt (Reinigung etc)  Der Starter machte alles was er soll- aber jetzt spurt er nicht mehr
aus.Magnetschalter erneuert,Glühanlassschalter überbrückt-der Starter dreht bis die Batterie abgeklemmt wird...wird die Batterie wieder angeklemmt,muß man erneut starten bzw überbrücken damit der Starter dreht....Hat evtl von euch jemand eine Idee?
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline Demian

  • *
  • Beiträge: 15
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #1 am: 08.11.2020, 22:52:48 »
Hallo Carsten,
bei abgeklemmten 50 am Magnetschalter (dünnes Kabel) und überbrücken am Magnetschalter, sollte es funktionieren.
Dreht der Anlasser dann trotzdem weiter, liegt es am Anlasser, bzw. könnte die Batterie schwächeln, so daß das Ritzel unter Spannung bleibt und nicht zurück gedrückt werden kann.
Was macht der Anlasser nach dem der Motor angesprungen ist?
Gruß Demian

Online Bauer599

  • ***
  • Beiträge: 137
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #2 am: 09.11.2020, 10:57:21 »
Hallo Carsten,
Das gleiche Problem hatte ich auch nach der Anlasserüberholung.
Bei mir war das Problem der neue Magnetschalter.
Der Magnetschalter gab den Anlasser schon Strom obwohl das Ritzel noch nicht im Zahnkranz war, somit verkeilte sich das Ritzel im Zahnkranz.
Festgestellt habe ich es an den frischen Abschürfungen im Zahnkranz.
Der neue Magnetschalter hatte ein Langloch und ein Gewinde wo man die Stange weiter rausdrehen konnte .
Die Stange habe ich dann um ca 1cm herausgedreht (bin mir aber nicht mehr sicher vielleicht auch hinen, aber das sieht man ja dann beim abschrauben).

VG Johannes

Offline hanseat

  • ****
  • Beiträge: 403
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #3 am: 10.11.2020, 09:37:57 »
Moin....
Werde beides - Batterie & Schalter einstellen- mal ausprobieren und dann berichten....Danke erstmal....
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline hanseat

  • ****
  • Beiträge: 403
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #4 am: 16.11.2020, 17:00:43 »
Moin zusammen!
Also....externe Batterie sowie den neuen Magnetschalter verstellen hat nix gebracht...er dreht...und dreht...und dreht...hat vielleicht noch jemand eine Idee?
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline Willie 75

  • ***
  • Beiträge: 204
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #5 am: 16.11.2020, 17:40:59 »
Hallo,
messe doch mal an der Klemme 50 ob da noch 12 Volt Spannung anliegen nachdem du den Anlassschalter losgelassen hast und der Anlasser trotzdem weiterdreht. Da sollt ja nichts mehr sein. Wenn doch hat der Magnetschalter eine Kurzschlussproblem zwischen 50 und 30. Das kannst du aber mit einem Durchgangsprüfer schon vorher ohne Spannung testen. Es darf kein Durchgang zu messen sein.
Wenn das alles ok ist dann ist das ein mechanisches Problem. Vielleicht hackt das Ritzel in der Nut auf der Anlasserwelle. Könnte im Endpunkt, wenn das Ritzel im Eingriff ist und den Motor dreht, eingelaufen sein. Dann könnte das dort unter Last hängen bleiben und die Feder ist nicht stark genug diesen Widerstand zu überwinden. Ohne Spannung ist der Druck weg und das Ritzel schert wieder aus.
Oder die Gabel ist verzogen und blockiert in der Endstellung aber das hast du ja bestimmt vor den Einbau mal mit der Hand ausprobiert.
Gruß
Willie

Offline Demian

  • *
  • Beiträge: 15
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #6 am: 16.11.2020, 17:41:38 »
Hallo Carsten,
ist das dünne Kabel am Magnetschalter abgeklemmt und dann überbrückt worden? Und was macht der Anlasser nach dem anspringen?
Auf alle Ideen einzugehen, muss nicht zwingend zielführend sein, nur das genaue Messen kann den Fehler einkreisen.
Gruß Demian

Offline hanseat

  • ****
  • Beiträge: 403
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #7 am: 16.11.2020, 17:55:32 »
Der Motor springt nicht an - Diesel auf null- Magnetschalter ist neu...Anlassschalter abgeklemmt bzw.  Brücke am Magnetschalter....
Gruß aus Hamburg southside Carsten
AS718A
2F1
IHC 433
McCormick D326
Gutbrod 2400D
BMW R1100R
Vespa S50
Mercedes E200 T cdi

HH-MOORBURG...Hafenerholungsgebiet...

Offline Demian

  • *
  • Beiträge: 15
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #8 am: 16.11.2020, 19:00:52 »
Hallo Carsten,
am Magnetschalter muss das dünne Kabel (50) abgeklemmt sein, dann vom dicken Batterie Plusanschluss auf den 50iger Anschluss überbrücken. Dabei arbeitet der Anlasser und muss nach dem lösen der Brücke wieder ausspuren.
Wenn jetzt der Anlasser dennoch weiterarbeitet, ist er defekt.
Die Anlasserdrehzahl ist noch wichtig, da bei zu geringer Drehzahl das Ritzel unter Spannung bleibt und eventuell nicht ausschert. Die Drehzahl ist dabei von der Batterie, Verbindung Batterie Anlasser (+ -) und vom Anlasser selber abhängig.
Gruß Demian

Offline Hauke

  • *
  • Beiträge: 37
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #9 am: 16.11.2020, 19:53:37 »
Hallo MAN-Freunde,

auch wenn ich mit diesem Beitrag bei dem Problem nicht weiterhelfe, treibt mich doch derzeit eine Frage um die zur Überschrift passt:
Kann jemand erläutern wie sich die Typenbezeichnung der EJD Anlasser aufschlüsseln lässt? Wo z.B. liegt der Unterschied zwischen EJD 1,8/12 R60 und EJD 1,8/12 R99? Ich konnte bislang keine genauen technischen Daten ausfindig machen, außer das wohl beide 2,7KW Leistung haben (sollen).
Ich hoffe meine Frage stört hier nicht bei der Fehlerfindung...

Gruß
Hauke
Viele Grüße

Hauke

Offline RMW-Gerhard

  • *****
  • Beiträge: 779
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #10 am: 16.11.2020, 20:19:34 »
Hallo Hauke,

das haben wir hier schon einmal behandelt. Ich finde es im Moment nicht.

Bauart E steht für Schubschraubtriebanlasser...was für ein Wort! ;D

1,8 meinte ich, ist die Angabe in PS ?

12 steht für 12 Volt ?

R60, R99 und andere sind besondere Angaben für die Ritzelausführung?

Alles ohne Gewähr

Gruß
Gerhard
Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline Demian

  • *
  • Beiträge: 15
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #11 am: 16.11.2020, 21:40:48 »
Hallo Hauke,
es ist wie Gerhard schon schreibt, eine Typenbezeichnung vom Anlasser.
E = Schubschraubtrieb.
J oder D war für das Gehäusedurchmesser.
1,8 = PS.
12 = 12 Volt.
R = rechtsdrehend.
Die letzte Zahl wird die Ausführung bestimmen.
Ich muss gestehen das mich das nicht wirklich Interresiert hat und ich mein begrenzten Speicher für sinnvolleres nutze.
Die heute angebotenen Anlasser mit 2,7 KW, sind nachbauten.
Gruß Demian

Offline MDM5

  • ****
  • Beiträge: 436
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #12 am: 17.11.2020, 05:38:32 »
Hallo,

die beiden Zahlen ganz hinten beziehen sich auf den Montageflansch des Anlassers, jeder Motorhersteller hat ja sein eigenes Süppchen gekocht (z.B. 2-Loch 3.Loch) so braucht es auch für jeden Motor einen anderen Flansch.

 
Anlasser AS718 /Bosch EJD - Unbenannt.jpg


grüße

manni

Offline Hauke

  • *
  • Beiträge: 37
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #13 am: 17.11.2020, 18:55:46 »
Vielen Dank für die schnellen und kompetenten Auskünfte!
Viele Grüße

Hauke

Offline Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5795
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #14 am: 17.11.2020, 19:31:20 »
Hi, ich habe zusammen mit Carsten den Anlasser aufgearbeitet.
Er hat mindestens 10 mal ohne Probleme funktioniert.

Erst am Folgetag hat er das Syptom des Durchlaufens gezeigt.
Also ohne Vorwarnung.
Was kann so einen plötzlichen Effekt auslösen?

Gruß Jörg

Offline Demian

  • *
  • Beiträge: 15
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #15 am: 17.11.2020, 20:25:48 »
Hallo Jörg,
zum weiterlaufen vom Anlasser, kann eine Spannung an 50 sein, oder das der Anschluss 50 mit Masse versorgt wird, oder daß das Ritzel nicht zurück geschoben wird.
Für die ersten beiden Fehlern, sollte das Kabel vom Magnetschalter 50 getrennt werden und am Magnetschalter 50 mit Batterie Plus überbrückt werden.
Läuft der Anlasser dabei weiter, liegt es am Anlasser bzw. ist die Stromversorgung zum Anlasser nicht ausreichend.
Das der Fehler erst einen Tag später auftrat, kann mehrere Gründe haben, aber dafür sollte sichergestellt sein, ob es am Anlasser oder am Anschluss 50 liegt.
Gruß Demian

Offline Willie 75

  • ***
  • Beiträge: 204
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #16 am: 19.11.2020, 15:22:11 »
Hallo Carsten,
wie Deminan schon schreibt musst du einfach mal messen. Damit kannst du direkt feststellen ob es ein elektrisches oder mechanisches Problem ist. Wenn du nur einen Durchgangsprüfer hast dann klemme alles am Magnetschalter ab und messe die drei Anschlüsse alle gegeneinander:
50 -> 30 = kein Durchgang
30 -> Anschluss zum Anlasser = kein Durchgang wenn Magnetschalter aus, Durchgang wenn Magnetschalter angezogen ist
50 -> Gehäuse = Durchgang, Widerstand der Spule des Magnetschalters
Anschluss Anlasser -> Gehäuse = Durchgang, Widerstand der Anlasserwicklungen
30 -> Gehäuse = kein Durchgang
Hast du ein Voltmeter dann miss einfach mal, während das Problem auftritt, ob an 50, ohne das da ein Kabel dran ist, Spannung anliegt. Wenn hier nichts zu messen ist hat die Spule im Magnetschalter auch keine Spannung um den Schalter weiterhin angezogen zu lassen. Dann muss es ein mechanisches Problem sein. Irgendwo klemmt dann was.
Wenn man will kann man noch die Kohlen raus nehmen und die Wicklungen einzeln und gegen Masse messen. Einzeln müssen die Durchgang habe und gegen Masse darf keine Verbindung sein sonst hast du einen Masseschluss durch eine defekte Isolierung.
Du schreibst der Magnetschalter ist neu und hat auch einen Tag lang funktioniert. Wenn es jetzt das beschriebene Problem gibt dann kann der, warum auch immer, ja jetzt trotzdem defekt sein.
Gruß Willie

Offline Lef.

  • *****
  • Beiträge: 5795
  • AS 440 A, IHC D439, Gutbrod 2400, Ritscher 412
    •  
Re: Anlasser AS718 /Bosch EJD
« Antwort #17 am: 20.11.2020, 19:35:41 »
Danke für die Antworten.
Wir werden entsprechen vorgehen.

Gruß Jörg