Autor: Topi Thema: ATE-Hydraulikblock  (Gelesen 2096 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Topi

  • Beiträge: 5
    •  
ATE-Hydraulikblock
« am: 01.01.2021, 20:06:39 »
Hallo,
hat jemand unterlagen bzw. ein reperaturhandbuch über einen ATE-Hydraulikblock von einem MAN A440A
« Letzte Änderung: 02.01.2021, 17:48:15 von Topi »

Offline RMW-Gerhard

  • *****
  • Beiträge: 818
    •  
Re: AT-Hydraulikblock
« Antwort #1 am: 01.01.2021, 20:38:53 »
Guten Abend und frohes Neues Jahr! ;)

Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline Topi

  • Beiträge: 5
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #2 am: 03.01.2021, 14:28:36 »
Hallo,
ebenfalls ein gute neues Jahr.

Offline Topi

  • Beiträge: 5
    •  
Hallo MAN-Freunde--- Betreff ATE-Hydraulikblock
« Antwort #3 am: 05.01.2021, 15:01:57 »
Hallo,

möchte mich für mein schlechtes benehmen/vorstellung im Forum entschuldigen.
Die Frage hab ich für meinen Vater gestellt(er besitzt 2 alte Man Traktoren,Typen folgen).
Wir kommen aus der nähe von Waldkirchen.

Allen noch ein besseres 2021

Offline RMW-Gerhard

  • *****
  • Beiträge: 818
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #4 am: 05.01.2021, 17:51:57 »
Hallo Topi,??

da ich seither der einzige war, der eine Antwort auf deine Anfrage verfasst hat, mache ich hier mal weiter. Wie du sicher schon gelesen hast, steht neben unserer Forumsüberschrift der Satz

-Wo Freundlichkeit auf Erfahrung trifft

Erfahrung können nur Menschen haben, die sich lange Jahre mit einer Sache so beschäftigen, das sie ihr Wissen irgendwann einmal an die nächste Generation weiter geben können.
Es ist aber nicht alles!
Um Wissen zu erlangen, haben viele von uns in den früheren Jahren viel mehr finanzielle Aufwendungen und Zeit investieren müssen, um zu ihrem Wissen zu gelangen.
Ich habe seit rund 40 Jahren jedes Jahr 3 bis 4 Traktor-Oldtimer-Messen/Veranstaltungen besucht und für gedruckte Tech. Unterlagen, Werkstatthandbücher, Bedienungsanleitungen meine Geldbörse um 50 bis 100 DM später Euro erleichtert.
Das Internet in seiner heutigen Form gab es noch nicht!
Das schnelle Anmelden in einem Forum und als nächstes die Frage.........
- hat jemand für mich.....
- kann mal jemand für mich......
- ich brauche unbedingt mal......
- wer hat noch was rumliegen....
kennen wir "alten, erfahrenen....." nicht.
So ein Forum lebt von gegenseitigem "Geben und Nehmen!"
Umso mehr erwarte viele von uns eine kurze Vorstellung, vielleicht mit Vornamen damit man sich anreden kann. Um Gottes Willen keinen Lebenslauf mit persönlichen Dingen oder mehr....dafür ein Foto vom Traktor...... sehen wir alle gerne.
Das verstehe ich unter Freundlichkeit....
Ich bin gerne bereit zu helfen, wenn ich kann. Aber...die Voraussetzungen müssen auch stimmen.

Ich finde deine Entschuldigung toll! Das zeugt vom Größe, so werden wir vielleicht noch MAN Freunde!

Ich werde heute Abend mal in meinem Fundus wühlen, versprochen! Große Hoffnung bei diesen alten ATE Hebern kann ich nicht machen.
Vielleicht finde ich was in den MAN Kundendienst-Mitteilungen.

Gruß
Gerhard
 








Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline Schmalspur-Tina

  • ***
  • Beiträge: 169
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #5 am: 05.01.2021, 20:36:41 »
Hallo, wir finden auch das eine kurze Vorstellung schon der richtige Weg ist, aber wir merken auch überall das viele einfach daran nicht denken weil Ihnen vielleicht das Problem was gerade anliegt wichtiger ist.....
Genau so merken wir auch in anderen Gruppen das die ältere Generation sofort auf stur schalten und überhaupt niemand antwortet, uns sind nur die M.A.N Traktoren wichtig und leider wandert vieles Wissen darüber einfach in der Tonne. Die Alten sind zwar froh das sie allerhand technische Unterlagen ihr eigen nennen können, aber wem nützt das wenn noch nicht einmal dem Nachwuchs oder anderen erlaubt ist darin zu stöbern. Man kann solche Unterlagen ja auch gegen ein Entgelt zu Verfügung stellen um seinen damaligen Einsatz wieder heraus zu bekommen, aber das machen die alten Sammler ja auch nicht....
Von den Erben wird eh mal alles weggefeuert....
Aber das haben wir so ähnlich schon ein paar mal geschrieben....
Es ist ja eh überall immer öfter zu lesen das auch Oldtimer bald nicht mehr fahren sollen/dürfen, dann erledigt sich eh alles von ganz alleine...
Bei uns durch die Stadt dürfen wir schon nicht mehr fahren um zum letzten Treffen zu kommen mussten wir schon einen 15km Umweg fahren...

Zurück zur Frage: Schau mal auf den Screenshot den ich angehängt habe, vielleicht findest Du hier die gesuchte Anleitung...

Gruß, Tina und Jürgen.
« Letzte Änderung: 05.01.2021, 21:00:52 von Schmalspur-Tina »

Offline Tom AS542A

  • ***
  • Beiträge: 161
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #6 am: 05.01.2021, 23:18:50 »

Bei uns durch die Stadt dürfen wir schon nicht mehr fahren um zum letzten Treffen zu kommen mussten wir schon einen 15km Umweg fahren...

Echt? Wieso?
Ist das wegen Klimaschutz ? Und wie ist das mit oldtimer Auto‘s?
Hier in die Niederlande durfen wir noch fahren, aber die Innenstadt ist natürlich geschützt gegen altere Diesel Fahrzeuge.
Nahja, eben mal off-topic, entschuldigung.
Met vriendelijke groet,
Mit freundlichen grüßen,
Best Regards,
Tom van Baars

Offline M-verfahren

  • *****
  • Beiträge: 2169
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #7 am: 06.01.2021, 10:15:11 »
Genau so merken wir auch in anderen Gruppen das die ältere Generation sofort auf stur schalten und überhaupt niemand antwortet, uns sind nur die M.A.N Traktoren wichtig und leider wandert vieles Wissen darüber einfach in der Tonne. Die Alten sind zwar froh das sie allerhand technische Unterlagen ihr eigen nennen können, aber wem nützt das wenn noch nicht einmal dem Nachwuchs oder anderen erlaubt ist darin zu stöbern. Man kann solche Unterlagen ja auch gegen ein Entgelt zu Verfügung stellen um seinen damaligen Einsatz wieder heraus zu bekommen, aber das machen die alten Sammler ja auch nicht....
Von den Erben wird eh mal alles weggefeuert....




hmmm.............. auch wenig Zuspruch für den Kommentar über die angeblichen "Alten "  oder ? Was wären wir denn hier ohne Sie...die "Alten"  ?? Also vielleicht sollten nicht nur die "Neu-Mitglieder " oben rechts das Motto lesen .Auch ich habe sehr viel Geld für Foto Material ausgegeben, welches plötzlich bei Facebook gratis ohne zu fragen von M.A.N Forums Mitgliedern einfach so genutzt wird ......finde ich auch nicht schön ....einfach mal drüber nachdenken ???
 
In diesem Sinne ...............
Gruß Jürgen


M.A.N 4R3 ein laaaaangsamer und ein schneller,B18A,U406,XS 650 Gespann

Offline Schmalspur-Tina

  • ***
  • Beiträge: 169
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #8 am: 06.01.2021, 19:40:51 »
Hallo M-verfahren,
das letzte Drittel unseres Kommentars ist auch wichtig zu lesen und zu begreifen, sich nur über den Anfang aufzuregen und den Rest nicht wahrhaben zu wollen ist auch wieder typisch...
Einfach auch mal darüber nachdenken was in Zukunft überhaupt noch realistisch ist oder bleibt, das war der Denkanstoß...
Antworten auf die Wahrheit die man geschrieben hat bekommt man eh nicht, da sich ja bekanntlich alle über die Wahrheit fürchterlich aufregen und angegriffen fühlen.....
Gruß Tina und Jürgen.

P. S. Man braucht auch gar nicht immer alles zu wiederholen was wir geschrieben haben, wenn man eh nicht auf den ganzen Inhalt Bezug nimmt, man kann ja ganz einfach runterscrollen und nachlesen...
Zu den Fotos bei Facebook möchte ich anmerken das wir originale Werbe-Aufnahmen vom Fachliteraturversand für sehr viel Geld erworben haben und diese abfotografiert haben und dann eingestellt haben, es sind nicht Aufnahmen aus diesem Forum von uns dort eingestellt worden !
Es werden noch etliche dieser Fotos und Dianegative von einem ehemaligen Ingenieur der Werbeabteilung beim Fachliteraturversand selbst und  auch bei Ebay angeboten....
Wenn Du deine Fotosammlung noch erweitern möchtest, hast Du jetzt die Gelegenheit dazu.
Ein Screenshot von einem Angebot haben wir mal angehängt....
Anscheinend hat ein alter Sammler oder die Erben genau passend zu unserem Beitrag den Entschluss gefasst alles zu verhökern.... 🤭
 
« Letzte Änderung: 06.01.2021, 20:59:55 von Schmalspur-Tina »

Offline Felix

  • ****
  • Beiträge: 336
  • Fahre 2N1 und 4P1
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #9 am: 06.01.2021, 19:46:06 »
Hallo,
hat der AS 440 nicht standardmäßig den Kraftheber BG 825 eingebaut? Dann müßte Topi nach diesenm suchen.
Gruß Felix
Und einmal entschuldigen reicht! ;)

Offline Topi

  • Beiträge: 5
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #10 am: 06.01.2021, 19:54:33 »
Hallo jung und alt mann und Frau. ;)

Hallo, wir finden auch das eine kurze Vorstellung schon der richtige Weg ist, aber wir merken auch überall das viele einfach daran nicht denken weil Ihnen vielleicht das Problem was gerade anliegt wichtiger ist.....


genau das war im moment beim schreiben das problem Tina und Jürgen.


Offline Topi

  • Beiträge: 5
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #11 am: 06.01.2021, 19:56:24 »
Mein Vater hatte schon bei MAN direkt angefragt,aber da hieß es nur es gint keine unterlagen mehr...

Es handelt sich um einen MAN AS440A,

daten laut Typenschild soweit lesbar:
Alfred Teves
TeileNr.:41152
WerksNr.:627
Bj.:6/54

Danke schon mal für eure Mühen und Hilfe.

MfG
Thomas

Offline RMW-Gerhard

  • *****
  • Beiträge: 818
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #12 am: 06.01.2021, 20:28:57 »
Hallo Thomas,

deine Angaben über den Kraftheber decken sich mit den Angaben der MAN Schleppertechnik.

Der Hersteller von der gesamten Anlage, also Kraftheber, Steuergerät und Pumpe ist von Teves.  Das Arbeitsvermögen beträgt 580 mkg (Meterkilogramm). Die Kennzeichnung für Kraftheber und Steuergerät mit der Nummer 41152 taucht auch hier auf, allerdings mit dem Zusatz AM.
Die Pumpe hat die Bezeichnung MS(AM33001).
Sonst habe ich leider nichts gefunden, vielleicht kannst du über die Suchfunktion hier im Forum noch etwas finden.

Gruß
Gerhard

Bei allem was du tust........denk an das Ende!

Offline Schmalspur-Tina

  • ***
  • Beiträge: 169
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #13 am: 06.01.2021, 21:13:19 »
Hallo Tom AS542A,

die größte Stadt in unsere Nähe hat mehrere Umweltzonen eingerichtet oder wie immer man das auch nennen mag......
Die Feinstaubbelastung ist angeblich zu hoch....
LKW Fahrverbote sind an mehreren Stellen durchgesetzt worden ohne grüne Plakette darf auch kein PKW mehr durchfahren....
Straßen wurden für Fahrzeuge über 3 Tonnen gesperrt...
Ein stationärer Blitzer wurde aufgestellt um die Hauptstraße durch das Stadtgebiet zu überwachen, alles was die Größe eines VW Busses überschreitet wird geblitzt.....
Umgehungsstraßen gibt es aber noch nicht überall, deshalb müssen LKW 's zum Beispiel einen 5km Umweg durch ein Wohngebiet fahren weil sie den direkten Weg von 500 Metern nicht mehr befahren dürfen.....

Gruß, Tina und Jürgen.


Offline Felix

  • ****
  • Beiträge: 336
  • Fahre 2N1 und 4P1
    •  
Re: ATE-Hydraulikblock
« Antwort #14 am: 06.01.2021, 21:20:53 »
Hallo Thomas,
schau mal im Beitrag von  "Lef."  vom 10.12.2010 zum Thema: "Ate/Teves-Hydraulik Kraftheber und Hydraulikpumpe MAN AS440A".
Dort ist von Jörg "Lef." verbunden mit viel Arbeit und Mühe, sowohl eine Betriebsanleitung als auch Ersatzteillisten zum herunterladen ins Forum eingestellt worden.
Findes auch über Google zum Suchen nach BG 750, dann wird auf den Beitrag im forum verwiesen.
Gruß
Felix