Autor: michel-1984 Thema: MAN B18A Hydraulikpumpe  (Gelesen 418 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline michel-1984

  • Beiträge: 4
    •  
MAN B18A Hydraulikpumpe
« am: 02.04.2021, 16:40:20 »
An meinem B18A ist eine original Bosch Hydraulikpumpe mit Keilriemenantrieb verbaut. Sie funktioniert einwandfrei, ist aber an der Antriebswelle undicht.
Da mehrere Reperaturen anstehen möchte ich die Pumpe auch überholen.
Was kann ich tun um die Pumpe komplett trocken zu bekommen?

Grüße!

Offline hobbyman

  • ****
  • Beiträge: 271
    •  
Re: MAN B18A Hydraulikpumpe
« Antwort #1 am: 02.04.2021, 18:36:27 »
Hallo Michel,
Wenn da Öl austritt, fängt die Pumpe an Spiel zu bekommen.
Ich hab öfter der Simmerring getauscht bei Bagger usw.
Das geht auch eine Zeit lang gut aber letzendlich fängt sie wieder an zu lecken.
Du kannst dies auch versuchen, die Pumpe muss dan auseinander.
Achtung es handelt sich hier um einen Hochdrücksimmerring.
Viel Erfolg und Frohe Ostern, Michael.

Offline Willie 75

  • ***
  • Beiträge: 206
    •  
Re: MAN B18A Hydraulikpumpe
« Antwort #2 am: 03.04.2021, 19:28:57 »
Hallo Michel,
beim meinem B18A war die Pumpe an den Verschlussdeckeln und auf der Antriebsseite undicht. Da gibt es aber auch glaube ich zwei verschiedene Pumpen. Eine mit einer durchgehenden Welle und eine mit einer geteilten Welle. Meine hat die geteilte Welle. Erkennt man am zusätzlichen Gehäuseteil. Genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht. Vorteil ist bei dieser das der seitliche Druck des Keilriemens nicht auf die Zahnradwelle und das Aluminium geht sonder mit einem Doppelkugellager an der vorderen Hälfte der Welle abgefangen wird.
Ich habe die Deckel von innen mit Dirko Dichtmittel bestrichen und auf die Welle wo der Wedi läuft eine Wellenschutzhülse eingebaut. Die Welle hatte eine deutlich sicht- und fühlbare Einlaufspur. War ein normaler Wedi und ich habe wieder den gleichen nur mit Staubschutzlippe eingebaut. Bis heute alles dicht.
Gruß
Willie

Offline michel-1984

  • Beiträge: 4
    •  
Re: MAN B18A Hydraulikpumpe
« Antwort #3 am: 04.04.2021, 08:13:34 »
Danke für die Antworten, werd mal probieren die Pumpe abzulichten. Hoffentlich mit Erfolg!