Autor: M.A.N-Hausen Thema: MAN 0024 Motorölfilter  (Gelesen 1155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online M.A.N-Hausen

  • ***
  • Beiträge: 243
    •  
MAN 0024 Motorölfilter
« am: 06.09.2021, 21:55:23 »
Hallo zusammen,
Mein 4R2 mit 0024 Motor hat den Ölfilter nicht unten in der Ölwanne, sondern hat ein Ölfiltergehäuse an der rechten Motorseite. Das Thema wurde hier im Forum schon mal behandelt und es war die Antwort dass ein Filter vom Mercedes passen würde, aber kein Typ.

Kennt von euch jemand den genauen Ölfilter Typ? Auf meinem Filter steht leider nichts drauf.

Gruß und Dankeschön
Karl-Heinz

Offline Bastian

  • *****
  • Beiträge: 1334
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #1 am: 07.09.2021, 04:57:08 »
Habe den Filter in meiner Werkstatt liegen , bin erst nächste Woche da , dachte es war der P1015n  .wäre vielleicht ein gute Idee hier ins Forum  je Traktortyp die Öl und Dieselfilter auf zu listen
« Letzte Änderung: 07.09.2021, 08:59:11 von Bastian »
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 436
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #2 am: 08.09.2021, 11:15:18 »
Hallo,
hat derMotor wirklich keinen Ölfilter unten in der Ölwanne? Dann ist dort nur die Ölablassschraube?
Kannst Du ein Foto machen, ich habe das noch nicht gesehen.
Unten passt der Filter vom Unimog . Wie Bastian schreibt PF1025n, kann ich aber auch erst mit Sicherheit nächste Woche bestätigen. Der seitliche Filter ist anders.
Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline MAN-fantast

  • *****
  • Beiträge: 5257
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #3 am: 08.09.2021, 14:21:50 »
Hallo,

MAN hört doch nie auf zu überraschen; neulich ein 0024 ohne Zylinderlaufbuchsen und jetzt kein Ölfilter unten in der Ölwanne....

Auf jeden Fall habe ich für den Einsatz des seitlichen Filters notiert:

MAHLE OX 79, Mann PF 915n (Ersatz für P 915n) und MAN 81.05504.6001 (ersetzt 81.05504.0007)
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Online M.A.N-Hausen

  • ***
  • Beiträge: 243
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #4 am: 08.09.2021, 18:56:56 »
Hallo zusammen,
im Anhang die Bilder. Der Motor stammt aus einem Stromaggregat. Vielleicht hat er wegen des stationären Betriebs und der Zugänglichkeit zur Ölwanne, nur den Filter an der Seite.

Vielen Dank schon mal für die Filter Nummern.

Gruß
Karl-Heinz

Offline OldMAN Holle

  • ***
  • Beiträge: 138
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #5 am: 08.09.2021, 20:18:31 »
Hallo Karl-Heinz,

das hier steht grade auf E-Kleinanzeigen drin:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/man-traktor-d0024-m-motor-4r2-4s2-4s1-ackerdiesel-schlepper-laeuft/1867083143-276-1816

Vielleicht helfen die Bilder ja weiter?? Scheint auch ein Stromaggregat zu sein...

Beste Grüße, Holle


Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 436
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #6 am: 08.09.2021, 21:53:25 »
Hallo, der abgebildete Filter scheint etwas größer zu sein, als der Nebenstrom wie er am 2 Zyl-Motor vom A25 und 4N1verbaut ist.  Die vonMagne angegebenen (OX79) sollten im Kurbelgehäuse passen.
Der pf1025n ist der Nebenstromfilter für den G-Motor. Der kann passen, muss man ausprobieren. Ist der P1025n anders als PF1025n Bastian?
Ich vermute, daß der abgebildete Filter vielleicht sogar ein Hauptstromfilter ist. Die Schraube oben verbirgt vielleicht ein Überdruckventil. Den kompletten Filter abbauen und die Ölkanäle kontrollieren.
Mach mal Fotto.....
Ich kann nächste Woche Filter messen.
Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline Bastian

  • *****
  • Beiträge: 1334
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #7 am: 09.09.2021, 17:53:54 »
Hallo  Ali , der optionalen seitlichen Nebenstromfilter am 0024  ist kleiner als der im ölwanne  , Buchstabe P ist für  Nebenstrom    und H für Hauptstrom,  der vin Magne genannten  Mahle ox79  oder Mann P915n   gehören im externe ölfiltergehäuse seitlich vom Motor  und nicht im Ölwanne ,ich bin nächste Woche im Werkstatt  und   könnte mal  von allen 3 Filter Bilder machen  und hier hinein stellen  ,  also auch vom  G Serie  ,ich habe  für etwa 3 Jahren her  viele Stunden  Recherchiert  was die richtige Filter war  an die optionalen  by pass Filter   der  0024m und 9214z Motor  , die damaligen Nummer  sind umgeschlüsselt werden  und nur noch wenige Fabrikanten haben sie im Programm
« Letzte Änderung: 09.09.2021, 21:43:54 von Bastian »
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 436
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #8 am: 11.09.2021, 16:56:54 »
Hallo,
ich habe einmal den bei den Schleppermotoren verbauten Filter fotografiert.
Er hat eine Gesamthöhe von ca. 170 mm, hat unten keine Ablassschraube am Gehäuse.  Die ZU,-und Ablaufbohrungen (2 Stück) sind ca 5 mm (hab ich nicht gemessen).
Karl-Heinz, miss doch mal den Filter (der ist sicher höher) und schraube doch das Filtergehäuse vom Motor ab. Ich möchte wetten, daß er drei Bohrungen hat (zwei große und eine kleine). Das ist ein Hauptstromfilter im Gegensatz zu meinem fotografierten.

Wenn da jetzt noch ein Typenschild drauf ist, kann die Suche losgehen und wir können die Motoren 9624 und 0024 auf Hauptstromfilter umrüsten.
 ;D
Gruß
ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 436
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #9 am: 11.09.2021, 17:06:02 »
und noch ein Foto vom 9622M
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Offline halihalo

  • ***
  • Beiträge: 125
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #10 am: 11.09.2021, 22:03:05 »
Hallo Karl-Heinz, geschätzte MAN-Gemeinde

Ich habe mich kürzlich relativ intensiv mit dem von dir gezeigten Ölfilter auseinandergesetzt. Wie bereits von ali erwähnt, ist der bei dir verbaute Filter deutlich länger als die üblich verbauten (oder nachgerüsteten) Nebenstromölfilter an den D00xx und D96xx Motoren. Es handelt sich hierbei um einen kombinierten Neben- und Hauptstromölfilter. Meines Wissens nach wurden die ausgelieferten Aggregat-Motoren (Standmotoren) von MAN in den 60er Jahren mit dieser Filtervariante bestückt. Ich vermute dass der Motor in deinem 4R2 ein ehemaliger Generator-Motor ist und eben genau deshalb mit diesem Filter ausgerüstet ist. Auch die graue Farbe des Motors bekräftigt meine Vermutung. Evtl. kannst du, Karl-Heinz, uns hier Details zur Geschichte des Traktors preisgeben?

Nun zur eigentlichen Filterthematik:  ;)

Der Filter besitzt zwei Filtereinsätze, welche den kombinierten Betrieb als Neben- und Hauptstromölfilter ermöglichen. In der nachfolgenden Schnittzeichnung ist die Funktionsweise des Filters besser zu erkennen:

MAN 0024 Motorölfilter - Screenshot 2021-09-11 215515.jpg

Leider habe ich bis anhin nur diese Schnittzeichnung in den MAN-Unterlagen gefunden. In einer Ersatzteilliste habe ich diese Filtervariante bis jetzt noch nie angetroffen. Vermutlich ist diese Filtervariante nur in einer spezifischen Ersatzteilliste der Aggregat-Motoren zu finden, so eine habe ich aber noch nie zu Gesicht bekommen...

Im Filtergehäuse oben sind, nebst der zentralen Hohlschraube die das Filtergehäuse zusammenspannt, zwei weitere Sechskantschraubenköpfe erkennbar. Unter der Schraube welche höher und näher am Motorengehäuse sitzt verbirgt sich ein Umgehungsventil, welches bei verstopftem Hauptstromfiltereinsatz öffnet. Unter der anderen (vorderen) Schraube sitzt das Druckbegrenzungsventil. Wie ali bereits vermutet hat besitzt der Filter auf der Rückseite drei Bohrungen welche nicht verbunden sind. Eine Bohrung für die Druckölversorgung direkt von der Motorölpumpe, die Druckweiterführung auf die Schmierbohrungen des Motors und schliesslich eine Rücklaufbohrung zurück in die Ölwanne. Entsprechend besitzt auch die Dichtung am Filterflansch horizontale Schlitze und nicht vertikale Schlitze.

Dem Druckbegrenzungsventil in diesem kombinierten Neben- und Hauptstromölfilter ist jedoch besondere Beachtung zu schenken! Bei den Traktor-Motoren ist das Druckbegrenzungsventil direkt in der Hohlschraube nach der Motorölpumpe integriert. Bei den Aggregatmotoren ist dieses Druckbegrenzungsventil nicht vorhanden, hier übernimmt das DBV im Filtergehäuse diese Funktion. Damit die Funktion des Hauptstromölfilters gewährleistet ist, sind die Ölkanäle im Aggregatmotor motorblockseitig mit einem Stopfen (im Schnittbild rot eingekreist) getrennt. Die Traktormotoren mit Nebenstromölfilter besitzen meines Wissens nach keinen solchen Stopfen und so bleibt der angeschraubte Filter immer im Nebenstrom (bitte meldet euch wenn das mit dem Stopfen doch nicht stimmt  ::), in der Schweiz sind die MAN-Traktoren so rar, dass ich hier keinen wirklichen vergleich habe).

Also ist es wichtig, dass ein solcher Aggregatmotor ohne DBV an der Motorölpumpe, mit diesem kombinierten Ölfilter betrieben wird, ansonsten ist keine Druckbegrenzung vorhanden! Umgekehrt ist beim Anbau dieses kombinierten Neben- und Hauptstromölfilters an einen Traktor-Motor die Funktion des Hauptstromelements nicht gegeben, da der Stopfen motorblockseitig fehlt.

Ich war vor einiger Zeit selber auf der Suche nach dem Filtereinsatz für diese Filtervariante. Bei mir war eine MANN H805 verbaut. Leider war dieser aber nicht mehr lieferbar. Lediglich ein Lieferant konnte diesen Filtertyp umschlüsseln. Ich habe mich aber dagegen entschieden ein solchen, schwer aufzutreibenden Filtereinsatz einzubauen. Ich habe anschliessend einen anderen, etwas kleineren Filter mit etwas weniger Filterfläche eingebaut und eine zusätzliche Distanzhülse angefertigt. Der nun verbaute Filter des Typs SO1224 / FA4243, ist auch in der Deutz D-Serie eingebaut.

Hier ein Foto von dein Einzelteilen vor dem Zusammenbau:

MAN 0024 Motorölfilter - 20210810_205809.jpg

Die obere Scheibe musste ich laut Schnittzeichnung selbst anfertigen, da die Blechscheibe bei meinem Filter nicht mehr vorhanden war. Ist diese bei dir noch vorhanden, Karl-Heinz? Diese Scheibe trennt den Haupt- vom Nebenstromölfilter. Zusätzlich war in meinem Filtergehäuse das Gewinde vom DBV ausgerissen. Also habe ich eine grösseres Gewinde geschnitten, die Dichtflächen plangefräst und ein neuen Ventileinsatz angefertigt.

So nun hoffe ich, dass ich etwas Licht ins Dunkle bringen konnte. Falls jemand einmal über einen solchen kombinierten Haupt- und Nebenstromölfilter stolpert, wäre ich daran sehr interessiert. Ich würde diesen dann gerne bei mir ans Lager legen, da mit meinem aufgearbeiteter Filter in der Vergangenheit nicht gerade zimperlich umgegangen wurde ::).

Nun wünsche ich euch einen guten Sonntag!

Grüsse aus der Schweiz

Fabian






Online M.A.N-Hausen

  • ***
  • Beiträge: 243
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #11 am: 11.09.2021, 23:23:05 »
Hallo Fabian,
Danke für deinen ausführlichen Bericht. Ja den Motor habe ich vor Jahren eingebaut. Er stammt aus einem Generator und hatte wenig Betriebsstunden. Der Originalmotor war verschlissen und hatte bei Betriebstemperatur kaum noch Öldruck.

Gruß
Karl-Heinz
« Letzte Änderung: 12.09.2021, 09:32:25 von M.A.N-Hausen »

Offline ali

  • ****
  • Beiträge: 436
    • MAN-nord
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #12 am: 12.09.2021, 14:42:34 »
Hallo,
danke für die Infos. Da lag ich falsch mit meinem OX79.
Ich habe eine alte Filterliste durchsucht. Der H 805 ist hier mit den Massen :aussen 82, innen 14, und Höhe 136 mm angegeben. Vergleichsnummern habe ich nicht gefunden. Bleibt wohl nur noch die gewählte Möglichkeit von Fabian.
Der Filter vom 0026 Motor ist auch so aufgebaut, aber größer dimensioniert.
 Die Bezeichnungen sind hier KN-EN 223 oder MH-H 805 o und als ET Nr von MAN 51.05504.0010
Meine Frage ist nur zu dem Hinweis auf den Verschluss in der Ölleitung.
Der Blinddeckel am Block vom 0024 und 9624 gibt ja eine Verbindung der beiden Ölbohrungen frei. Das könnte ja bedeuten, daß
doch ein Stopfen in der Leitung verbaut ist , auch wenn kein außenliegender Filter verbaut ist. Ich versuche das mal rauszufinden.
Schönen Sonntag.
Gruß
Ali
Ich schreib ali, weil Ernst-Heinrich zu lang ist.

Online M.A.N-Hausen

  • ***
  • Beiträge: 243
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #13 am: 12.09.2021, 20:12:58 »
Hallo zusammen,
bei Ebay waren heute 3 Mann H805 aus einer Lagerauflösung angeboten. Habe ich mir mal bestellt. Laut der Beschreibung waren diese auch in Bussen eingebaut.

Ich muss mal schauen, habe noch ein 0022 aus einem Generator in meinem 4N1. Dieser hat den Filter auch auf der Seite. Wenn ich mich nicht täusche sieht das Filtergehäuse äußerlich gleich aus, auch von der Größe.

Gruß
Karl-Heinz

Offline halihalo

  • ***
  • Beiträge: 125
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #14 am: 13.09.2021, 22:47:43 »
Hallo zusammen

@ali: Ja genau, das mit der Verbindungsnut im Blinddeckel habe ich mir auch überlegt. Wie gesagt, das ist nur eine Vermutung, dass die Traktormotoren mit Nebenstromölfilter über keinen Stopfen in der Ölbohrung Blockseitig verfügen. Ich glaube ein Motorenschnitt vom D9622 liess mich vor einiger Zeit darauf schliessen, dass kein Stopfen eingebaut sein könnte. Ich bin gespannt was du hier in Erfahrung bringen kannst, bereits im voraus vielen Dank!

@Karl-Heinz: Ja, dein Motor im D0022 stammt ja von Bastian und angeblich aus einem Motorboot (oder Ankerwinde?). Dieser wird ziemlich sicher genau den gleichen Filter verbaut haben. Die drei MANN H805 in ebay waren schon länger im Angebot, ich hatte auch überlegt diese zu bestellen... ;-) Ist bei dir die obenliegende Blechscheibe noch vorhanden, welche den Nebenstrom vom Hauptstromölfilter trennt?


Grüsse aus der Schweiz

Offline Bastian

  • *****
  • Beiträge: 1334
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #15 am: 15.09.2021, 13:30:16 »
Hallo  anbei  die versprochen Bilder , habe als  Filter im Ölwanne Mann PF1155    und  als Nebenstromfilter  Mann P815
groeten/grüsse  bas mulder  ,  as330a  as440a 2L2 B45a 4R2 , info(a)tractomania.eu .

Online M.A.N-Hausen

  • ***
  • Beiträge: 243
    •  
Re: MAN 0024 Motorölfilter
« Antwort #16 am: 19.09.2021, 20:29:07 »
Hallo zusammen,
ich hab nun die Mann H805 Filter von Ebay bekommen. Dort stehen noch div. handgeschriebene Nummer drauf, die Helfen könnten bei der Filtersuche.

Dann habe ich den Filter vom 0022 (Bild 7+8) mit dem vom 0024 (Bild 3-6) verglichen. Diese sind äußerlich auf jeden Fall identisch.
Ich habe noch ein weiterer 0022 mit dem Filter auf der Seite. Da konnte ich noch nicht schauen, ob der auch identisch ist.

Gruß
Karl Heinz