Autor: Jman4p1B Thema: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1  (Gelesen 1284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jman4p1B

  • Beiträge: 8
    •  
Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« am: 23.01.2021, 08:22:23 »
Hallo Allerseits,
Beim Startversuch von meinem 4p1, habe ich einen Ölaustritt am Zylinderkopf (vorne oben) beim Entlüften der Dieselleitung festgestellt. Ich habe die Platte abgenommen, und eine Bohrung festgestellt, aus der Öl mit Druck austritt. Es lag nicht an mangelnder Abdichtung, Dichtungspapier und Dirko waren ordnungsgemäß verbaut.
Wofür ist die Bohrung?
Warum tritt dort Öl aus?
Wie bekomme ich das Dicht?
Vielen Dank und Liebe Grüße aus dem Lipperland
Julian

Offline Marco

  • ***
  • Beiträge: 201
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #1 am: 26.01.2021, 17:00:26 »
hi. soweit ich mich erinnre, sollte das die Fertigungsbohrung sein für die Kipphebelschmierung?
Ich würde alles abbauen, dann denn Deckel und den Kopf an der Stelle gut reinigen, eine neue Dichtung schneiden, und mit leicht Dichtmasse neu anbauen. und messe gleich noch dazu mal deinen Öldruck, viell. ist der zu groß?

Mfg Scholz 
Man Lernt NIE aus! egal wie alt man ist!!!!!!

Offline mortl

  • *****
  • Beiträge: 852
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #2 am: 27.01.2021, 21:10:28 »
Hallo Julian,
wie Marco schon schreibt ist das eine Ölbohrung zu der Kipphebelwelle, wie ich auf den Bildern erkennen kann, hat
die Dichtungsmasse den Spalt zwischen Zylinderkopf und den Deckel nicht ausgleichen bzw. abdichten können.
Ich vermute das der Deckel durchgebogen ist und dadurch ein zu großer Spalt entsteht.

Gruß Martin

Offline bolzendreher

  • *****
  • Beiträge: 653
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #3 am: 29.01.2021, 06:33:32 »
Hallo zusammen,

mal ne blöde Frage, dass da eigentlich ein Blindstopfen rein gehört, kann nicht sein, oder?

Kann mir fast nicht vorstellen, dass die ab Werk das Öl-Loch mit dem Dieselfilter-Halter abgedichtet haben...

Grüße

Clemens

Offline fenner200

  • ***
  • Beiträge: 166
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #4 am: 29.01.2021, 11:53:48 »
Hallo in die Runde,

den gleichen Gedanken wie Clemens hab ich auch schon gehabt. So eine Bohrung ist mir selbst nie aufgefallen. Ich würde vielleicht ein Gewinde rein schneiden und ein kurzes Schraubengewinde schlitzen und eindrehen und mit Kleber/ Loctide oder ähnlichem abdichten.

Grüße Christian

Offline FrontMAN

  • *****
  • Beiträge: 519
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #5 am: 29.01.2021, 20:06:10 »
Hallo,
ich habe diese Bohrung mit dem Deckel plus Dichtung immer dicht bekommen. Mittlerweile bei 4 Motoren mit der sogenannten Filterhalterung.
Gruß Armin
Grüße aus dem Eichsfeld

2N1  1992
4R3  2011
2P1  2015
4R3  2018
2F1  2020

Offline Marco

  • ***
  • Beiträge: 201
    •  
Re: Undichtigkeit Bohrung 8613 4p1/2p1
« Antwort #6 am: 01.02.2021, 17:03:29 »
Hi.
Ich hab nur einen motor abgedichtet, und auch diesen mit der Dichtung und ganz leicht Curil dicht bekommen.

Mfg
Man Lernt NIE aus! egal wie alt man ist!!!!!!