Neueste Beiträge

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10
11
Traktoren der Mitglieder / Re: Bewegungsfahrten
« Letzter Beitrag von hobbyman am 11.10.2021, 11:46:54 »
Hallo
Konnte Samstag Mal raus, Wetter war super.
Mais- und Kartoffelernte waren bei uns im vollen Gang.
Da hatte ich die möglichkeit auch im Felde zu fahren.
Gr. Michael
12
Verschiedenes / Re: MAN 2F1 Zugmaul Anhängemaul welcher Splint?
« Letzter Beitrag von Traktorman am 11.10.2021, 09:47:24 »
Hallo,

habe das bei meinem Porsche wie am anhängenden Bild gelöst.
Hatte keine Vorlage.
13
Verschiedenes / MAN 2F1 Zugmaul Anhängemaul welcher Splint?
« Letzter Beitrag von Golfktmfahrer am 10.10.2021, 21:16:52 »
Grüßt euch!
An meinem 2F1 fehlt leider der Splint vom Zapfen. Normalerweise wird der Zapfen ins Zugmaul gesteckt und mit einem Splint gesichert. Könnt ihr mir sagen ob es so einen Splint zu kaufen gibt oder man sowas selbst biegen muss? Falls es ihn nicht mehr zu kaufen gibt, schickt mir bitte Bilder von originalen Splinten, evtl. mit Maßen.

Vielen Dank!
14
Traktoren der Mitglieder / Re: 2F1 Mayen seiner
« Letzter Beitrag von 2F1 Mayen am 10.10.2021, 09:27:06 »
Hallo
...und wieder gibt es ein neues Video von der aktuellen Kartoffelernte. Da es in diesem Jahr gut läuft mit den Kartoffeln und der 4L1 keine Kriechgänge hat, musste der A25A die Samro ziehen. Letztes Jahr musste ich schon öfters anhalten, weil die Leute nicht mit dem sortieren nachgekommen sind.
www.youtube.com/watch?v=izBme7Y6Z3Y
www.youtube.com/watch?v=kf0WYsYjVqk

Viel Spaß beim anschauen.

Gruß Rainer
15
Restaurierungsberichte / Re: Restauration 2L1
« Letzter Beitrag von DermitdemMANkommt am 08.10.2021, 09:21:28 »
Hi Thomas,

"Jo, da ist erst mal eine ordentliche Reinigung fällig ...  "
Das wundert mich nicht! Dein Schlepper wurde wirklich runtergerockt, echt traurig. Weiterhin gutes Gelingen "Daumen hoch"

Grüße
Christian
16
Getriebe / Re: Mahlendes Geräch hinten Links MAN-4N2
« Letzter Beitrag von Daniel am 08.10.2021, 06:06:15 »
Hallo

Gestern war mein Spezi für reperaturen da und er meinte das es sehr wahrscheinlich nur am Flugrost liegt in den Bremsen und sie am anfang etwas ruppeln denn sonst konnte er beim Bremsen und lastwechsel nichts finden.

Ich mache jetzt mal so weiter.

Gruß
Daniel
17
Termine / Re: Forumstreffen 2020
« Letzter Beitrag von Ackerdiesel2+ am 07.10.2021, 12:32:39 »
Moin Klaus und Christian,

auch ich würde gern an der Besichtigung am Freitag teilnehmen.

Gruß
Andreas
18
Restaurierungsberichte / Re: Instandsetzung und Restauration 4R3
« Letzter Beitrag von MAN-Rhöni am 06.10.2021, 21:30:15 »
Hallo Armin,
ich denke auch dass die Entscheidung für neue Kotflügel richtig war. Durch meine Helfer wurde die Punktschweißung sauber umgesetzt und somit hat sich wirklich nichts verzogen oder ausgebeult. Die alten wieder herzurichten hätte an Zeit und Kosten bestimmt über die Hälfte der Kosten für die neuen ausgemacht. Und mein Schweißer hat sein Handwerk gut verstanden.
Die Haube und Maske wird sicherlich auch noch mal ein schönes Stück Arbeit, aber ich bin guter Hoffnung. Ja, früher waren die Schlepper zum Arbeiten da, da wurde kaum auf das Blechkleid geachtet, so ändern sich die Zeiten. Da hast du sicherlich auch schon unzählige Stunden investiert, wo es keine Nachbauteile gab.
Danke für deine Gelingenswünsche, an dem Bier soll es nicht liegen. Solange wie möglich wollen wir im Freien arbeiten, hat sich beim Schweißen und Schleifen schon ausgezahlt, ein Bierchen trinken wir dann im Warmen.

Gruß  Thomas
19
Restaurierungsberichte / Re: Instandsetzung und Restauration 4R3
« Letzter Beitrag von FrontMAN am 06.10.2021, 20:40:22 »
Hallo Thomas,
saubere Arbeit habt ihr da gemacht. Und durch die Punktschweißung ist auch kein Verzug am Blech erkennbar. Nun siehst du erstmal, wie deine alten Kotflügel verbeult und hingeärmelt waren. Ist für mich immer wieder ein Rätsel, wie gedankenlos man früher mit einem Trecker gearbeitet hat. Da kam es auf das Aussehen wirklich nicht an. Ich habe mittlerweile 5 Trecker in meiner Werkstatt gehabt und alle hatten eine dermaßen demolierte Haube und Maske, so dass ich viel Arbeit hatte, diese wieder ansehnlich zu machen. Ganz zu schweigen von den Kotflügeln. Sicherlich waren nicht alle Treckerfahrer so unvorsichtig. Und wo gehobelt wird, da fallen auch Späne. Denke mal, dass bei fast allen der Trecker ein Arbeitsgerät war und man nicht darüber nachdachte, das einmal 50 Jahre später ein nicht immer bezahlbarer Oldtimer daraus geworden ist.
Dir und deinen Helfern weiterhin gutes Gelingen und immer ein Kasten Bier in der Nähe.
Gruß Armin
20
Restaurierungsberichte / Re: Instandsetzung und Restauration 4R3
« Letzter Beitrag von MAN-Rhöni am 06.10.2021, 19:14:10 »
Heute wurde dann alles sauber verschweißt und die Kotflügel wieder probemontiert. Anschließend nach den Originalen die Haltegriffe für vorne und den Beifahrersitz am linken Kotflügel angebracht und verschweißt. Auch das neue Auftrittblech  entsprechend ausgerichtet und festgeschweißt. Nach einem Probeaufstieg für stabil befunden  ;)
Ich denke, die Arbeit kann sich sehen lassen. Großes Lob an meinen Schweißer (war mal ein ehemaliger Schüler von mir)  8)  Macht euch selbst einen Eindruck von den Nachbaukotflügeln, soweit das auf den Fotos möglich ist. Nun müssen noch alle Anbauteile, wie Sitzstange, Überollbügel , Kabelrohre und die Löcher für die Beleuchtung eingemessen und gebohrt werden.

Gruß  Thomas
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 10