Autor: fenner200 Thema: Restaurierung 2R3  (Gelesen 33556 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #40 am: 24.08.2017, 20:18:07 »
Hallo Jens,

ja das geht sehr gut so. Leider ist mich durch Tolpatschigkeit eine Distanzbuchse (Nr 6 in der Ersatzteilliste) kaputt gegangen, weiß jemand wo es die noch gibt?

Lenkgetriebe ist jetzt auch wieder montiert, Vorderradfelgen neu lackiert und ein Kombiinstrument konte ich noch sehr günstig erwerben. Kein MAN aber sehr sehr ähnlich.

Grüße Christian

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1744
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #41 am: 25.08.2017, 08:22:03 »
                                     Hallo  Christian
Die Nr.6 wirst du wohl nur bekommen,wenn wer noch ein Bloch in Einzelteile hat.
Bei ZF wird es wohl nichts geben ? die Zf Nr. ist ja mit 2049 340 010 angegeben !
Oder selber machen,sollte auch nicht schlimm sein, drehen bohren schleifen fertig  ;) .

Laut ZF-Nr. passt von 4P1 nichts,ist ja auch kleiner,sonst hätte ich was haben können.
Von späteren Deutzblock,ist hier noch die Frage,D50 1S oder 5505 ?

Also,ich dr. bo. sch. , wäre für mich das schnellste und einfachste  ::
                                               Gruß Jens

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #42 am: 31.08.2017, 20:28:13 »
Hallo,

die Distanzbüchse ist wieder io und der Kraftheber dicht, verbaut und auch lackiert. Zu bekommen im Handel war nichts mehr so wie du gesagt hast Jens. Hatte da bei mehreren Firmen angefragt.
Hinterradfelgen wurden auch von mir lackiert. Neue Reifen wird's vorne sowie hinten von BKT geben.

Ich hab jetzt mal angefangen mich mit den Motor zu beschäftigen. Der Knopf für die Startfüllung will nicht Rasten. Hat da jemand Erfahrung mit, oder das Problem schon mal gelöst? Verbaut ist eine Kugelfischer Anlage.


Von meinem 2K3 weiß ich das es für den Kaltstart doch recht wichtig ist.

Schönen Abend aus der Eifel

Offline Luci

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2484
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #43 am: 31.08.2017, 21:29:49 »
Hallo Christian.
Das Handgas hast du aber auf Vollgas stehen, oder?  :-[
Gruß Alex
Alex fährt MAN 2P1
               MAN 4R2
               Güldner ADN 8H
               Güldner 517G

Offline FrontMAN

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 528
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #44 am: 31.08.2017, 21:38:23 »
Hallo Christian,

das Problem hatte ich auch mal mit dem Mehrmengenknopf. Da hatte sich beim Zusammenbau nach der Restaurierung ein kleines Stückchen Farbkrümel auf der Regelstange festgesetzt, und somit diese blockiert beim Drücken  des Knopfes. Vielleicht ist bei dir ebenfalls nur Schmutz oder alte Rückstände an der Regelstange. Siehst du aber auch erst nach dem Ausbau.
Grüße aus dem Eichsfeld

2N1  1992
4R3  2011
2P1  2015
4R3  2018
2F1  2020

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #45 am: 31.08.2017, 21:57:17 »
Hallo Armin und Alex,

ja Standgas steht ganz auf Anschlag, hatte auch die anderen Stellungen durchprobiert.

Ein Bisschen Schmutz an der Regelstange wäre mir das liebste. Ich kenn den Aufbau jetzt nicht genau aber das klingt auf jeden Fall logisch.

Dann werde ich das mal ausbauen und reinigen und dann seh ich weiter. Wird schon 8)

Grüße Christian

Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 869
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #46 am: 01.09.2017, 07:21:47 »
Hallo Christian,

hier hast du ein Bild.

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #47 am: 01.09.2017, 16:08:12 »
Hallo Martin,

vielen Dank! Ich werde dann mal schauen. Kann ja nicht viel sein.


Grüße aus der Eifel

Offline mortl

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 869
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #48 am: 03.09.2017, 18:41:15 »
Hier noch ein Bild.

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1744
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #49 am: 08.09.2017, 07:59:55 »
                               Moin
Der Mehrmengenknopf ist auf der anderen Einspritzpumpe  auch noch mal verbaut,
es müssen um mehrmenge zu geben,beide Knöpfe gedrückt sein !
Dazu ist auf der rechten Seite,eine Abstandshülse und ein Blechstück verbaut,
das dann den rechten Knopf immer gedrückt hält !

Es ist auch möglich,das das Vollgas nicht weiter zur Einspritzpumpe weiter gereicht wird,
so das der Regler die Bewegung auf nimmt,und bei ihn die Federn defekt sind.
Das ist dann bei abgebauten Deckel vorn Regler, gut zu sehen.

                                        Gruß Jens

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #50 am: 08.09.2017, 21:28:14 »
Hallo Jens und Martin,

vielen Dank für die freundliche Unterstützung.  Ich bin noch bis Ende September unterwegs im Urlaub.  Danach werde ich mich dem Problem widmen. 

Grüße aus Frankreich

Offline kobbi

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1744
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #51 am: 09.09.2017, 07:15:27 »

Oooo,hab gestern noch von geträumt,ein Urlaub in Frankreich  ???
Ich wünsch dirn schön erholsamm Urlaub !
                    Gruß Jens

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #52 am: 29.09.2017, 16:28:22 »
Hallo,

Also ich hab mal geschaut, wenn ich die rechte Pumpe ausbaue oder von der linken trenne geht es mit der Mehrmenge. Regler scheint gut zu arbeiten.

Verstehe ich das also richtig? Ich muss dafür sorgen das der rechte Mehrmengenknopf immer gedrückt ist? Mir is klar das dieser ansonsten die linke blockiert. Wie habt Ihr das gelöst mit dem Knopf rechts?
Aus dem Bild ist die rechte ESP.

Bei mir ist keine Abstandshülse drin, das wird dann das Problem gewesen sein?



Leider ist die Regelstange der rechten Pumpe etwas schwergängig. Die muss ich noch leichtgängig bekommen. Habt ihr das auch schon mal gehabt? Scheint mir nur Schutz zu sein, weicht grad ein.

Grüße Christian

Offline Andy 4S2

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1614
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #53 am: 29.09.2017, 18:55:01 »
Hallo Christian,

ich habe gerade mal in der ETL geschaut, da ist das Teil um das es geht leider nicht abgebildet.

Morgen kann ich Fotos davon machen, wenn mir nicht einer zuvor kommt, denn jetzt wollte ich nicht mer raus.
Gruß Andy

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5281
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #54 am: 29.09.2017, 19:48:03 »
Hallo Christian,

ein gutes Bild davon am Trecker zu machen ist nicht ganz ohne...  Die Originalteile habe ich aber lose liegen; es wird eine 8x45 mm Schraube, eine Hülse ca. 17 mm lang und ein 3 mm Blech wie auf dem Bild verbaut.

Gruss
Magne
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #55 am: 30.09.2017, 11:56:50 »
Hallo!

Vielen Dank für die Info. Das werde ich dann auch so verbauen und damit ist das Problem ja gelöst.

Werde mich gleich mal an die Rechte ESP geben und versuchen die Regelstange schön leichtgängig zu bekommen. Dann sollte das gut funktionieren.


Grüße aus der Eifel

Offline Andy 4S2

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1614
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #56 am: 30.09.2017, 17:13:21 »
Auch wenn Magne schneller war, hier noch im eingebauten Zustand.
Gruß Andy

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #57 am: 30.09.2017, 17:42:29 »
Hallo Andy,

ich habe es jetzt etwas anders mit ner ausgebohrten Mutter gelöst. Die sitzt völlig spielfrei und erfüllt die Funktion.

Grüße Christian

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #58 am: 04.10.2017, 18:20:55 »
Guten Abend!

Vielen Dank euch allen bei der Hilfe mit der Startfüllung. Das funktioniert jetzt alles wieder bestens. Punpen sind leichtgängig und rasten schön.

Bin die Tage noch zu ein paar Kleinigkeiten gekommen, mehr leider nicht. Am Motor bin ich dran und hoffe das ich den bald mal laufen lassen kann wenn die Einspritzdüsen abgedrückt sind. Ziel für dieses Jahr war ja das er wieder auf eigenen Rädern steht.

Grüße aus der Eifel

Offline fenner200

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 175
    •  
Re: Restaurierung 2R3
« Antwort #59 am: 31.10.2017, 13:16:49 »
Schönen Feiertag,

die letzten Tage kam ich nochmal an den MAN. Tank ist gesäubert und war noch in sehr gutem Zustand. Lackieren konnte ich auch durch die warmen Temperaturen.

Die Sitzschale ist auch wieder Ok. Dort war an einer Stelle leichte Durchrostung.

Grüße aus der Eifel