Autor: Bayern-Franz Thema: Restaurierung meines AS 325H  (Gelesen 20995 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5281
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #60 am: 11.03.2015, 16:47:47 »
Hallo Franz,

als ich Deine Fotos studiere fällt mir sofort etwas ein; auf dem ersten Foto ist der Wellendichtring verkehrt eingebaut.  Er soll immer in Richtung Differential abdichten...  Der kleine unten dichtet immer in Richtung Schaltgetriebe ab.  Es ist nun leider etwas spät; ob es wirklich tragisch ist, bin ich nicht in der Lage zu beurteilen...

Gruss
Magne 
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #61 am: 11.03.2015, 18:52:31 »
Hallo Magne,

Deinem Adlerauge entgeht aber auch garnichts  ;)

Ich hab länger gegrübelt, wie rum ich die Ringe einsetze.
Letztendlich habe ich dann beide in Richtung Getriebe eingebaut, da hier ja das Öl höher steht und somit mehr Öldruck von dieser Seite kommt. Ausserdem ist der obere noch durch das Lager von der Differentialseite getrennt. So kommt da nur etwas Spritzöl.
Ob meine Theorie so stimmt, weiß ich leider auch nicht.
Wir werden halt einfach die Ölkontroll-Intervalle verkürzen, dann zeigt es sich, ob´s falsch war  8)
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline BulliBaer

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 1400
  • auch aus dem Odenwald
    • Rudis Homepage
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #62 am: 11.03.2015, 21:05:04 »
Hallo Franz,

es ist natürlich Deine Entscheidung, was Du machst, aber wenn das Getriebe noch nicht zusammen gebaut ist, würde ich lieber die paar Euro für einen neuen Simmerring investieren. Auf jeden Fall würde ich Magnes Fachkenntnis vertrauen und den SiRi wechseln, bevor ich nochmal das Getriebe zerlegen muss ..  ;)

Gruß .. Rudi ..
wenn Du auf die Schnauze fällst, so ist das nur ein Grund aufzustehen.

alte Gefährten in meinem Besitz:
MAN 2L4 - Bj. 1961
Dethleffs Beduin WoWa - Bj. 1961
Solo Motorhacke Typ 505 / 12
Ford Kuga Platinum Allrad 150 PS Bj. 2016
Quad TGB Blade 550 EFI LOF

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5281
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #63 am: 11.03.2015, 21:07:48 »
Hallo Franz,

meine Aussage beruht sich auf Unterlagen für das A-15v, d.h. aus der Anleitung für das Zerlegen bzw. der Zusammenbau des Triebwerks.  Ob es anders für die 5-Gang A-15 ist, kann ich zwar nicht belegen - mir fehlen einfach die benötigten Unterlagen dazu.  Auf jeden Fall wird für die beiden Getriebeausführungen das 3310 Ringschräglager durch das sinnreiche System mit Ölleitbleche bzw. Ölfangbleche von hinten an ständig mit Öl befördert.  Ich meine der Ölstau wird so hinten grösser sein, als vorn mit Spritzöl vom Schaltgetriebe... ::)

Die älteren A-15, in z.B. AS 330 benutzt, hatte für die Vorgelegewelle ein interessanter und "logischer" Spezial-Dichtring mit Dichtlippen in beiden Richtungen verbaut.  Die Ausführung wurde bald verlassen und von üblichen DIN 6503 ersetzt.

Ansonsten freut es mich sehr die norwegischen Teile in Deinem Getriebe zu sehen!  8)

Gruss
Magne
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #64 am: 06.05.2015, 19:07:36 »
Hallo zusammen,
leider finde ich momentan wenig Zeit zum Schreiben, aber wir waren nicht untätig und am 325er geht schon was voran.

Die Bremsen wurden neu belegt und das Getriebe soweit fertig gemacht.
Restaurierung meines AS 325H - 1Bremse.jpg
Restaurierung meines AS 325H - 1Getriebe.jpg

Die Blechteile wurden sandgestrahlt und die Kotflügel gerichtet.
Danach durften sie schon mal probesitzen.
Restaurierung meines AS 325H - 1Kotflügel.jpg

Leider war der Strahler aber alles andere als gefühlvoll, und somit war die Haube nach dem Strahlen nur noch Schrott  :'(
Restaurierung meines AS 325H - 1Haube.jpg

Also alles soweit vermessen und die Masse incl. der alten Haube zu Herrn Randerath (Karosseriebau) geschickt.
Der hat uns dann eine Neue incl. aller Details gezaubert.
Restaurierung meines AS 325H - 1HaubeNeu.jpg

Da die alte Ackerschiene auch vom Rost sehr angefressen war, haben wir uns entschieden, eine Neue an zu fertigen.
Restaurierung meines AS 325H - 1Ackerschiene.jpg
Restaurierung meines AS 325H - 1Ackerschiene2.jpg

Die Vorderachse wurde auch neu ausgebuchst und Montagefertig gemacht.
Restaurierung meines AS 325H - 1Vorderachse.jpg

Das Ferderpaket wurde ebenfalls komplett zerlegt und neu aufgebaut.
Restaurierung meines AS 325H - 1Federpaket.jpg

Soweit momentan der Stand der Dinge...  :)
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #65 am: 06.05.2015, 19:16:57 »
Hallo nochmal,

jetzt geht´s mit dem Motor weiter.
Das wird vermutlich eine größere Baustelle  :o

Als wir die Kupplung und den Zahnkranz abgenommen haben, kam ein WeDi zum Vorschein.
Direkt professionell sieht das leider nicht aus  :'(
Restaurierung meines AS 325H - 2Kupplung.jpg

Restaurierung meines AS 325H - 2Kupplung2.jpg

Restaurierung meines AS 325H - 2Ring.jpg

Der WeDi wurde einfach mit Dichtmasse in das Blech geklebt.

Gehe ich Recht in der Annahme, daß da ein Burgmannring rein gehört und der dann vorne von einer anderen Scheibe gehalten wird?
Muß erst die ETL noch genau durchsuchen...

An dieser Stelle hoffe ich auf Eure Mithilfe, da ich so etwas bis Dato nicht in den Fingern hatte  ::)

Danke schon mal im Voraus
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline MAN-fantast

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 5281
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #66 am: 06.05.2015, 20:34:18 »
Hallo Franz,

brauche ich sicher nicht kommentieren...

Gruss
Magne
Schönen MAN-Gruß aus Norwegen

Magne

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #67 am: 07.05.2015, 07:07:34 »
Hallo Magne,

nein, brauchst Du nicht.
Ich kenne meine nächste Herausforderung...  ;)
Danke für´s Foto.
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline MDM5

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 546
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #68 am: 17.05.2015, 22:45:37 »
Hallo Franz,

Ich verfolge deine Restauration mit großem Interesse, da kann ich mir immer wieder Tricks von den A15 Schraubern abschauen.  :D

In Antwort #64 wie hast du die Teile der Bremse (besonders die Federn) wieder so schön hingebracht?  hast du die Teile "nur" lackiert oder sind sie auch verzinkt ? (mit sowas habe ich keine Erfahrung)
 
Diese Arbeit droht mir auch noch, ich überlege noch wie ich die Kleinteile sauber bekommen soll, eventuell werde ich auch mal zur "Chemiebombe" greifen, aber der Korrosionsschutz bereitet mir mehr sorgen.


Schöne Grüße aus Tirol

manni

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #69 am: 18.05.2015, 08:01:02 »
Servus Manni,

die Federn wurden aufgespannt, sandgestrahlt und mit Zinkspray gegen Korrosion geschützt.
So mach ich das mit allen Kleinteilen.

Zum Strahlen hab ich so eine 500l-Strahlkabine (vermutl. Fernost-Produkt, aber um den Preis konnte ich nicht mal die Teile dafür kaufen).
Und nachdem ich die dann noch "geringfügig modifiziert" habe, funktioniert die auch richtig gut  ;)

In Sachen KW-Abdichtung geht auch was voran.
Vorne kann einfach ein WeDi eingesetzt werden und für hinten gibt´s für relativ schmales Geld einen Umbausatz.
Also wieder einen Schritt weiter gekommen...  :)

Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz

Offline M-verfahren

  • > 500 Beiträge
  • *****
  • Beiträge: 2222
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #70 am: 27.09.2018, 07:12:11 »
. auch hier  gab es leider schon lange keine Fortschritte zu lesen …..:-) Wie sieht´s denn aus mit dem Motor läuft der "Kleine" bereits ?
Gruß Jürgen

M.A.N 4R3,B18A,U406,XTZ 1200

Offline Bayern-Franz

  • > 100 Beiträge
  • ***
  • Beiträge: 139
    •  
Re: Restaurierung meines AS 325H
« Antwort #71 am: 27.09.2018, 12:47:32 »
Hallo Jürgen,

wir sind seit ein paar Wochen wieder am 325er dran, und seit kurzem läuft auch der Motor  ;D
Da war noch die Sache mit der Deckel-ESP, aber jetzt ist alles gut.

Ich hoffe, daß ich bald mal wieder Fotos liefern kann...
Schöne Grüße aus Oberbayern
Franz